Bike-Diebstahl: Kapo SG fängt grossen Fisch

Newsbild

Der Kapo St.Gallen ist ein sehr produktiver Zweirad-Dieb ins Netz gegangen. Dabei kamen unter anderem zahlreiche hochwertige Bikes zum Vorschein.

Mit den Teilen, die zu Hause beim 29-jährigen Dieb sicher gestellt werden konnten, hätte man locker einen Shop eröffnen können. Bei einigen der geklauten Bikes sind sogar noch die Startnummern dran, was eine Identifizierung erleichtern dürfte. 20 teils hochwertige Mountain Bikes suchen nun nach ihren rechtmässigen Besitzern, und Specialized ist auffällig stark vertreten. Ein Blick in die Datenbank der St.Galler Kapo lohnt sich darum für alle, die in den vergangenen zwei Jahren Opfer eines Bike-Diebs geworden sind.


Newsbild

Eins von vielen Big Hits, die beim Dieb sichergestellt werden konnten. Foto: zVg Kapo SG

Pressemitteilung der Kapo St.Gallen:

Die Kantonspolizei St.Gallen hat einen 29-jährigen Mann verhaftet, der dringend verdächtigt wird, seit geraumer Zeit Zweiradfahrzeuge samt entsprechendem Zubehör gestohlen zu haben. Bei Hausdurchsuchungen konnte Deliktsgut im Wert von rund 500’000 Franken sichergestellt werden. Der im Zürcher Oberland wohnhafte Mann wurde in Zuständigkeit des Untersuchungsamtes Uznach in Untersuchungshaft genommen.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnte Ende Januar der mutmassliche Täter, ein 29-jähriger Schweizer aus dem Kanton Zürich, verhaftet werden. Er steht im dringenden Verdacht, seit Jahren und mit zunehmender Aktivität bei Mittelschulen, Berufsschulzentren und Bahnhöfen in der ganzen Deutschschweiz Motorräder und Roller entwendet oder aber die Helmfächer aufgebrochen und daraus Motorradutensilien und andere Wertgegenstände gestohlen zu haben. Die Ermittlungen ergaben zudem, dass er für eine Vielzahl von Diebstählen hochwertiger Mountain-Bikes in Frage kommen dürfte.


Newsbild

Ein Blick in die Asservaten-Kammer der Kapo SG zeigt, was der Verhaftete alles zusammen geklaut hatte. Foto: zVg Kapo SG

Das Ausmass der Hausdurchsuchung dürfte Seltenheitswert haben. Für den Abtransport des Deliktsgutes musste ein Sattelschlepper bestellt werden. Je 12 Beamte waren mit dem Aufladen im Kanton Zürich bzw. dem Entladen und der Auflistung des Deliktsgutes in St. Gallen beschäftigt. Unter anderem wurden sichergestellt: 250 Paar Handschuhe, 250 Felgen und 120 neue Pneus für Mountain-Bikes, 100 Motorradjacken, 60 Motorradhosen, 170 Fahrzeugausweise für Motorräder, 70 Führerausweise, 70 Helme, dazu 30 fahrtüchtige, hochwertige Mountain-Bikes, 3 Motorräder und mehrere Kisten mit teuren Ersatzteilen.

Bislang konnten noch nicht alle Gegenstände, darunter zahlreiche teure Mountain-Bikes, den einzelnen Tatbeständen zugeordnet werden. Möglicherweise sind auch nicht alle Diebstähle angezeigt worden. Die Kantonspolizei St. Gallen hat die Bilder der Mountain-Bikes nun auf ihrer Internetseite www.kapo.sg.ch gestellt. Geschädigte, welche bei der Polizei bereits Anzeige erstattet haben und mit Bestimmtheit erklären können, dass es sich aufgrund besonderer Merkmale um ihr Mountain-Bike handelt, werden gebeten, sich an den Polizeiposten zu wenden, welcher die Anzeige entgegengenommen hat oder sich während der Bürozeit mit der Abteilung Fahrzeugdelikte der Kantonspolizei St. Gallen, Telefon 071 229 37 52, in Verbindung zu setzen.

Quelle: PM Kapo St.Gallen
Bilder: zVg Kapo SG
Text: LvR / zVg Kapo SG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.