Big in Bavaria: Münchens Dirtjump-Show vom Feinsten

Newsbild

Im Rahmen der erstmals stattfindenden «Bike EXPO» wird in München am Wochenende auch der «Big in Bavaria Contest» ausgefahren – mit vielen Stars.

Insgesamt 50 Fahrer werden sich am kommenden Wochenende in München beim «Big in Bavaria»-Dirtjump-Contest messen, der im Rahmen der «Bike EXPO» stattfindet. Nicht weniger als 2’500 Tonnen Erde wurden gebraucht, um die massive Contest-Line zu bauen.


Newsbild

Foto: zVg Rasoulution

Die Dirtline bietet auf 180 Metern Länge insgesamt sieben Sprünge: Es beginnt mit einem Step Down vom hölzernen Startturm, dann folgen vier Dirts, wobei der erste mit 11 Meter Länge auch gleich der grösste ist. Nach einem Step-Up kann an einem Roller nochmals Tempo aufgenommen werden, um sich mit so viel Airtime wie möglich über den letzten grossen Sprung zu katapultieren.


Newsbild

2’500 Tonnen Erde für viel Airtime: Die Contestline des Big in Bavaria. Foto: zVg Rasoulution

Für die Fahrer liegen 40’000 Euro Preisgled bereit – je 20’000 Euro für die BMX- und die Mountainbike-Cracks. Dies und die sehr prominent besetzte Teilnehmerliste, die Tarek Rasouli für den Event zusammen trommeln konnte, sollte spektakuläre Contests der BMXer und Mountain Biker garantieren.


Newsbild

Und der Blick vom hölzernen Startturm. Foto: zVg Rasoulution

Beide Finale werden übrigens live im Web gestreamt: Das Finale der BMXer am Samstag ab 18:30 Uhr auf www.soulbmx.tv, das Finale der Mountainbike-Dirtjumper am Sonntag ab 14:30 Uhr auf www.watch26.tv.


Newsbild

Sind die dick, Mann: Die Doubles in München stehen, es ist angerichtet (nicht ozapft). Foto: zVg Rasoulution

Die Liste der Fahrer, welche ihre Teilnahme am «Big in Bavaria» bereits zugesichert haben, ist so lang wie illuster. Aber lest selbst und lasst Euch die Namen auf der Zunge zergehen:

Startliste BMX:
Dave Dillewaard (AUS/GTbikes)
Josh Stead (AUS)
Luke Parslow (AUS/Vans)
Ryan Guettler (AUS/MirraCo)
Alejandro Caro (COL/WeThePeople)
Cristian Porras (COL)
Dusan Antalik (CZE/Nike6.0)
Alex Dropsy (FRA/Twenty)
Max Bimar (FRA)
Nicolas Bertier (FRA/Kana Beach)
Patrick Guimez (FRA/Koxx)
Romuald Noirot (FRA/MacNeil)
Markus Hampl (GER/Twenty)
Simon Moratz (GER/Felt)
Ben Wallace (GBR/Orchid)
Anthony Napolitan (USA/Profile)
Brandon Dosch (USA/Redline)
James Foster (USA/KHEbikes)
Josh Hult (USA/Redline)
Mike Clark (USA/Redline)
Ricardo Laguna (USA/LRG)
TJ Ellis (USA/Vans)

Startliste Mountain Bike:
Niki Leitner (AUT/Kona)
Darren Berrecloth (CAN/Specialized)
Jan Toth (CZE/Nsbikres)
Tomas Zjeida (CZE/Dartmoor)
Andreu Lacondeguy (ESP/Kona)
Lluis Lacondeguy (ESP/Kona)
Pierre Edouard Ferry (FRA/Specialized)
Yannick Granieri (FRA/Giant)
Sam Pilgrim (GBR/Diamondback)
Sam Reynolds (GBR/Charge)
Amir Kabbani (GER/Cannondale)
Andi Wittmann (GER/Giant)
Benny Korthaus (GER/Specialized)
Marius Hoppensack (GER/Scott)
Simon Kirschmann (GER/Scott)
Bartek Obukovicz (HUN/NSbikes)
Jakub Vencl (POL/Agang)
Mischa Breitenstein (SUI/Kona)
Pascal Breitenstein (SUI/Kona)
Linus Sjöholm (SWE/Scott)
Martin Söderström (SWE/POC)
Cameron Zink (USA/Felt)
Greg Watts (USA/Gary Fisher)
Phil Sundbaum (USA/Horo)
Tyler McCaul (USA/Giant)

Quelle: PM Rasoulution
Bilder: zVg Rasoulution
Text: LvR

Eine Antwort zu Big in Bavaria: Münchens Dirtjump-Show vom Feinsten

  1. Davion sagt:

    This makes ervyehting so completely painless.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.