Rinderknecht und BMC spannen für 2010 zusammen

Newsbild

Nun ist es offiziell: Roger Rinderknecht wird in der kommenden Saison auf Rahmen des Grenchner Bike-Produzenten BMC an den Start rollen.

Die Frage, auf wessen Rahmen Roger Rinderknecht die Saison 2010 bestreiten wird, spukte den ganzen Winter durch Foren und Gespräche. Nun ist es offiziell: BMC Racing, der Bike-Produzent mit Sitz in Grenchen SO und langjähriger Partner von Swiss Cycling, ist der neue Rahmensponsor von Roger Rinderknecht. Daneben kann der Winterthurer auf ein Reihe schon langjähriger, persönlicher Sponsoren zählen: Oakley, DT Swiss, SR Suntour, iXS Sports Division, Crank Brothers und Onza Tires sind alle weiterhin mit von der Partie. Neu kommt nun noch Syncros als Zubehör-Sponsor dazu.


Newsbild

Jetzt wo die Hürde Sponsoren-Suche genommen ist, kann sich Roger Rinderknecht ganz auf die kommende Saison konzentrieren. Foto: zVg Rasoulution/Mick Gisel

Beide Vertragspartner freuen sich über die nun für die Saison 2010 vereinbarte Kooperation: Aus der Sicht von BMC Racing betont CEO Mike Hürlimann, dass die Firma ihre Wurzeln immer im Mountainbike-Sport gehabt und das aktuell stark ausgebaute Engagement im Strassen-Rennsport daran nichts geändert habe. «Mit den Modellreihen Fourstroke, Trailfox, Speedfox und Supertrail sind wir auch im Mountainbike-Segment bestens aufgestellt, wie uns auch diverse Tests in internationalen Magazinen zeigen. Von Roger Rinderknecht erhoffen wir uns natürlich Feedbacks, um diese Produkte weiter zu verfeinern und voran zu bringen.»


Newsbild

Roger Rinderknecht schaut Jonas Müller, einst Manager des Frontline-Rennteams und nun Bike-Konstrukteur bei BMC Racing, über die Schulter. Foto: zVg Rasoulution/Mick Gisel

Auch Rinderknecht selbst äussert sich erwartungsfroh: «Seit meinem Armbruch im August des vergangenen Jahres hab ich mich mit konsequentem Training wieder auf 100 Prozent meines Leistungsvermögens gebracht. Die nun mit BMC vereinbarte Kooperation bringt einen weiteren Motivationsschub in diesen grauen Wintertagen. Zumal die Entwicklung der ultimativen 4Cross-Waffe bei BMC schon auf Hochtouren läuft.» Neben dem 4Cross-Worldcup geniessen für Roger Rinderknecht in der kommenden Saison die ersten zur Olympia-Qualifikation zählenden BMX-Rennen die höchste Priorität.


Newsbild

Foto: zVg Rasoulution

Quelle: PM Rasoulution
Bilder: zVg Rasoulution/Mick Gisel
Text: LvR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.