«Nomad C»: Santa Cruz bringt Carbon-Alleskönner

Newsbild

Bewährt und hart im Nehmen: Dies zeichnet das «Nomad» von Santa Cruz aus. Dank Carbon-Rahmen senkt Santa Cruz beim «Nomad C» das Gewicht nun markant.

Das «Nomad» war schon immer ein Grenzgänger: 160mm feinsten VPP-Federwegs sorgten am Heck für viel Reserven. Dennoch verliehen das moderate Gewicht, die ausgeklügelte Kinematik und die ausgewogene Sitzposition dem «Nomad» auch bergauf mehr als passable Fahreigenschaften. Manche sahen im «Nomad» einen leichten Freerider, andere ein Allmountain-Chassis mit jeder Menge Reserven fürs Grobe. Die zweite Generation der VPP-Hinterradfederung sorgte für nochmals verfeinerte Feder- und Fahreigenschaften: Die Kombination aus feinem Ansprechverhalten, sauber austariertem Durchschlagsschutz und einem hohen Grad an Effizienz beim Pedalieren wusste auf Anhieb zu überzeugen.


Newsbild

Hinterbauten mit virtuellen Drehpunkten bauen viele Hersteller – aber nur wo VPP drauf steht, steckt auch VPP drin. Und zwar ein verbessertes der zweiten Generation. Foto: zVg SantaCruz

Durch den Carbonrahmen ist es Santa Cruz nun gelungen, das ohnehin überzeugende Paket um mehr als ein halbes Kilogramm leichter zu machen. Santa Cruz kommuniziert 6.1 Pfund als Gewicht des Rahmens inklusive einem «Monarch 3.3»-Luftederbein von RockShox – das entspricht 2.77kg. Wer lieber auf ein Federbein mit Stahlfeder setzt, rechnet ein Pfund extra dazu, doch auch dann kann sich das Gewicht von Rahmen und Federbein mit 3.22kg absolut sehen lassen.


Newsbild

Auch von innen kann sich das «Nomad C» zeigen, wie dieser aufgeschnittene Rahmen beweist. Foto: zVg SantaCruz

Die Kohlefaser-Diät geht dabei nicht auf Kosten von Steifigkeit oder Belastbarkeit, im Gegenteil: Diesbezüglich ist der Carbonrahmen sogar noch besser als das Aluminium-Pendant – so machen auch die ISCG-Montagepunkte am Tretlager Sinn. Das Geheimnis dieser Kombination aus tiefem Gewicht, hoher Steifigkeit und ebensolcher Belastbarkeit steckt in der Art, wie Santa Cruz den Carbonrahmen konstruiert: Sowohl der Hauptrahmen wie die Schwinge werden als Monocoque gefertigt.


Newsbild

Ein Blick auf das Tretlagergehäuse und die antriebsseitige Kettenstrebe: Gut sichtbar sind die Schutzvorrichtungen gegen Kettenklemmer und Kettenschlag, einer der Abschmiernippel am Umlenkhebel und die iSCG-Aufnahmen. Foto: zVg SantaCruz

Besonders exponierte Zonen wie die Unterseite des Unterrohrs oder die Kettenstreben der Schwinge erhalten dabei eine Extraportion Kohlefasern – an besonders exponierten Stellen am Unterrohr und an den Hinterbaustreben n Form einer sichtbaren Schicht bidirektionaler Fasern. Zusätzlich kommen hier zwei Aramid-Schichten zum Einsatz – dieses Material ist besser bekannt unterm Markennamen «Kevlar» und wird unter anderem bei der Fertigung kugelsicherer Vesten verwendet.


Newsbild

Lieber dreifach als doppelt: Die neu gestalteten Rahmenaufkleber am «Nomad C». Foto: zVg SantaCruz

Knausern tut Santa Cruz nur beim Harz: Von diesem wird so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig verwendet, um eine hochfeste Konstruktion ohne überschüssiges Material zu gewährleisten. Um die gleiche Dauerhaltbarkeit und Wartungsfreundlichkeit wie beim Alu-Pendant zu bieten, ist der untere Umlenkhebel auch beim «Nomad C» aus Aluminium gefertigt. Dank der integrierten Abschmiernippel ist der Unterhalt dieses zentralen Rahmenteils ein Kinderspiel.


Newsbild

Qual der Wahl: Das «Nomad C» gibts wahlweise in einem weissen Finish mit schwarzen Akzenten… Foto: zVg SantaCruz

Die erste Produktionsstaffel des «Nomad C» wird ab Mitte Juni in den Handel gelangen, und zwar entweder in Weiss mit schwarzen Aufschriften oder etwas dezenter in mattschwarzem Carbon-Look mit goldenen Aufschriften. Wer sich eins der ersten «Nomad C» sichern möchte, sollte seine Bestellung daher bald beim Importeur deponieren.


Newsbild

… oder für diskretere Naturen in mattschwarzer Carbon-Optik mit goldenen Beschriftungen. Foto: zVg SantaCruz

Quelle: PM Santa Cruz
Bilder: zVg Santa Cruz
Text: LvR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.