18.05.2010 Maribor SLO Worldcup 2

Stau, Schlamm, Regen, Bussgeld und noch mehr Schlamm.

Schon wieder ist ein Weltcup Geschichte. Schwer wird es mir nicht fallen diesen zu vergessen. Leider hat es ununterbrochen geregnet und somit das Ganze zu einer riesen Schlammschlacht gemacht. Die Strecke wäre mal so richtig richtig gut gewesen, doch dank des Regens waren schlussendlich nur noch wenige Sprünge machtbar (für mich zumindest…). Ich glaube sogar das Rennen damals in Champery war nicht annähernd so schlimm wie dieses jetzt. Aber genug gejammert jetzt oder auch nicht…


Catch the line…

Die Quali lief mal wieder so richtig schlecht, Rang 50. Naja, war auch schon besser. Beim Race am folgenden Tag ging dann auch nicht so viel. Eine Runde hab ich überstanden, doch schon im Achtelfinale war dann Ende Gelände, Rang 24. Viel besser lief es Reto Schmid der in dem ganzen Schlamm und Regen zu seiner Höchstform fand und sich Rang 13 sicherte.
Bei der Heimfahrt hatten wir dann noch den momentan üblichen Kontakt mit der örtlichen Polizei. Wir wurden daran erinnert, dass auch wir, die nur etwa drei Minuten auf der slowenischen Autobahn fahren müssen, eine Vignette für ein paar Euros kaufen müssen. Aus den paar Euros wurden dann 150 Euros und wir waren um eine Erfahrung reicher.


Retro style


B-dog

Es können keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden.