Downhill Trainingscamp in San Remo

Vergangene Woche fuhr ich das erste Mal seit meiner Handgelenksverletzung vor 1.5 Jahren wieder auf einer richtigen Downhill-Strecke. Ich war 5 Tage in San Remo in Italien bei Roberto von Argentina Bike am trainieren. Die Strecken dort sind super, jedoch auch sehr ruppig und deshalb war ich etwas besorgt ob mein Handgelenk diesen ersten richtigen Test ohne allzu grosse Schmerzen durchstehen würde. Ich fahre nun mit einer dicken Schiene die mein Handgelenk stützt und so die Belastung etwas reduziert.
Glücklicherweise und zu meinem Erstaunen konnte ich tatsächlich fast beschwerdefrei fahren. Das Handgelenk lies es sogar auch zu, drei Tage am Stück zu fahren! Was ich immer noch leicht merke ist, dass ich etwas weniger Kraft in der linken Hand habe. Ich bin sehr erfreut wie gut das Fahren ging, denn laut den Ärzten war es nie klar, ob die Schmerzen jemals wieder so gering werden würden, dass ich „unbeschwert“ fahren könnte.
Ich merkte aber auch, dass wieder viel Training notwendig ist um das notwendige Feingefühl auf dem Downhill Bike zurück zu erhalten. Von einem guten Rennspeed bin ich noch weit entfernt, das wichtigste ist aber, dass nun ein „normales“ fahren wieder möglich ist! Nun heisst es wieder das Feeling zurück zu erhalten und die Rennsaison kann starten…
 
Viele Grüsse
Sam
 
 

Foto: Nils Thibaut
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.