Trailnet wird im Raum Basel aktiv

Anlässlich der Jahresversammlung präsentierte der Vorstand der Berner Trailbau-Vereinigung einige interessante, strukturelle Neuerungen: So wird der Vorstand entlastet, und durch die Gründung der Sektion Basel wird Trailnet erstmals über die Grenzen des Kantons Bern hinaus aktiv.

Mit dem GurtenTrail, dem BielTrail und dem in diesem Sommer zu eröffnendem Dirtpark Schiesskanal in Hinterkappelen hat die Trailbau-Vereinigung Trailnet echte Pionierarbeit in der Schweiz geleistet. Auch am Trailbau-Leitfaden der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu waren Exponenten von Trailnet massgeblich beteiligt. Nun soll das im Kanton Bern gesammelte Wissen und die daraus resultierende Erfahrung auch über den Kanton Bern hinaus zur Anwendung kommen.

Dazu wird Trailnet künftig in die drei regionalen Sektionen Bern, Biel und Basel aufgeteilt. Die Berner Sektion (GurtenTrail, Schiesskanal) wird von Bernd Schoenmakers geleitet, die Bieler (BielTrail) von Noëmi Sandmeier – beide schon seit Jahren bei Trailnet aktiv. Auch der Verantwortliche der neuen Sektion Basel ist seit Jahren bikepolitisch aktiv: Zudem organisiert René Schenker mit dem VC Reinach in der Region ein Bike-Festival und setzt sich für mehr für Biker attraktive Trails ein.

In die Sektion Basel wird auch Dirtjump Liestal eingegliedert – diese Trailbau-Vereinigung weiht am 18. Juni den Hellstone-Bikepark in Hölstein ein und hat auch sonst in der Region noch einiges vor. So soll am Gempen, wo Biker lange mit Verbotstafeln schikaniert und nur auf den breitesten Forstautobahnen toleriert wurden, ein Flowtrail erstellt werden. Kurzum: Man darf gespannt sein, wie viel Staub die nun beschlossene Kooperation und der daraus resultierende, frische Wind in der Region Basel aufwirbeln werden. Und welche neuen Trails entstanden sein werden, sobald sich der Staub gesetzt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.