Ohh Canada

Wie bereits angekündigt bin ich diesen Sommer in Nordamerika unterwegs um die Gegend zu bereisen und natürlich um in einem der attraktivsten Bikereviere der Welt biken zu gehen.

Geplant ist der Aufenthalt in Nordamerika vom 21. Juni bis 1. September. Zeit genug um die besten Bikeparks und Trails abzufahren und das Land besser kennenzulernen. Vorerst bin ich bei einem guten Kollegen und dessen Freundin in Squamish, einem Dorf zwischen Vancouver und Whistler, untergekommen. Clint Martin, so sein Name wird mich wohl auch ab und zu auf Roadtrips begleiten und das ganze fotografisch festhalten. Ihr dürft euch also wieder über coole Bilder freuen. An dieser Stelle kann ich schonmal auf seine Website verweisen http://www.clintmartinphotography.com/

Clint hat bereits letztes Jahr ein paar tolle Bilder von mir gemacht. Hier in Leogang AUT

In gut zwei Wochen wird zudem noch mein Teamkollege Andreas, ÄNDU, Halter zu mir stossen, ab dann werden wir Vollgas in Nordamerika unterwegs sein. Aber auch so bin ich hier natürlich nicht alleine. Sandro Sigg, mit dem ich in der Schweiz oft unterwegs bin, ist ebenfalls bereits in Whistler um sein Englisch ein bisschen aufzufrischen (wers glaubt ;)), die Dirtjump Liestal Jungs werden ab Mitte August auch noch für ein paar Tage zu uns stossen und so oder so trifft man hier auf den Trails jeden Tag nette Leute (und wie immer auch sehr viele Schweizer) 🙂

Sandro übt fleissig Englisch in Whistler anstatt Biken zu gehen. Oder wars genau umgekehrt ;)?

Unterdessen bin ich seit gut zwei Wochen bin in Kanada und die kleinen Anlaufschwierigkeiten die es zu regeln gab erinnerten mich stark an meinen letzten Trip nach Kanada:

– Meine Bikes sind diesmal nicht bei einer Airline gestrandet sondern sind aufgrund eines Streiks der kanadischen Post (der erste seit 5 Jahren) in Montreal gestrandet. Sollten etwa morgen nach gut 2 Wochen warten aber endlich bei mir sein.

– Netterweise konnte ich bei den Freunden bei denen ich zur Zeit wohne (Ach ja, Brandon Semenuk wohnt übrigens im Haus gegenüber, nur ist der natürlich nie zu Hause…) ein Bike auslehnen. Nach 1,5 Tagen Whistler sieht dieses nun so aus:

War übrigens genau das gleiche Modell von Norco das wir schon bei unserem letzten Trip reihenweise brechen sahen. Falls noch jemand einen Norco XXXX (4X) Rahmen in S oder M überschüssig hat darf er sich gerne bei mir melden 😉

Deshalb hab ich mir jetzt, um doch noch ab und zu aufs Bike zu kommen ein Ersatz DH Bike gekauft. Das Auto ist aber leider nicht meins…

Nebst ein paar Tagen auf dem Bike in Squamish Squamish und zwei Tagen in Whistler hab ich mir die Zeit aber mehrheitlich mit Sightseeing und natürlich so rumgebracht:

Nunja auch das Wetter spielte die letzten 2 Wochen nicht immer so gut mit, jetzt scheint es aber so als kann sich der Sommer auch hier definitiv durchsetzen! Die Laune ist  trotz allem immer noch mehr als gut und relaxt. Schliesslich wirds jetzt ja nur noch besser und ein paar ganz nette Sachen zum Biken hab ich auch so schon entdeckt =)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.