Spot Report: Kelowna


Kelowna ist im Herzen BC’s. Schön am Okanagan Lake gelegen lädt Kelowna zum Verweilen ein. Doch rund um die Stadt gibt es nebst Weinanbaugebieten auch mehrere Berge und Dirtparks auf denen die Biker auf ihre Kosten kommen. 

Bilder: Clint Martin

Die Bikegebiete in Kelowna sind über die ganze Region verstreut. Wer sich zuerst mal einen groben Überblick verschaffen möchte, der sieht sich am Besten auf der Seite mtbco.ca (Mountainbikers of the Central Okanagan) um. Es finden sich dort Informationen, Bilder und Karten zu allen Bikegebieten in der Region. Die Auswahl ist gross, so gibt es in und um Kelowna den Knox Mountain, den Gillard Mountain, Postill oder Powers Creek. Zudem gibt es in Kelowna einen Dirtpark. Trotz der grossen Auswahl vermochten die von uns besuchten Bikegebiete nur mässig zu überzeugen.

Gerade der Gillard Mountain, der mit ca. 5 durchgehenden Trails das grösste Trailnetzwerk bietet, präsentiert sich in einem relativ schlechten und unterhaltsbedürftigen Zustand.


Auch Waldbrände welche im trockenen Sommer regelmässig vorkommen, haben dem Gebiet zu schaffen gemacht.

Zu empfehlen ist dieser Berg im Moment nicht. Der Knox Mountain reizt mehr wegen der Aussicht, der Trail zurück in die Stadt zwar spassig, aber relativ kurz und unspektakulär.


Verweisen muss man daher auf die noch übrig bleibenden Gebiete: Postill und Powers Creek. Mit dem Auto können sämtliche Bikegebiete geshuttelt werden. 

Als erfahrener Guide aus der Gegend bietet sich der Bush Pilot Biking an.


Wer mit dem Dirter unterwegs ist kommt in Kelowna schon eher auf seine Kosten. Nebst dem offiziellen Dirtpark gibt es auch noch das Dreamland, allerdings handelt es sich dabei um einen privaten Spot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.