Spot Report: Kamloops


Kamloops hat sich in der Bikeszene einen gewaltigen Namen gemacht und dies nicht etwa umsonst. Kaum ein Bikefilm in dem die Gegend rund um die 100’000 Einwohnerstadt nicht als Schauplatz dient. Derbe Stunts wo man hinsieht, doch nicht nur für Vielflieger und Kamikaze Droper hat Kamloops einiges zu bieten. Je weiter weg von der Stadt umso naturbelassener, flowiger und schneller werden die Trails.

Kamloops ist eines der ganz grosse Bike Mekkas in Kanada. Kaum ein Ort an dem sich auf so engem Raum so viele Möglichkeiten zum Biken ergeben und kaum ein Ort auf dem sich so viele talentierte Fahrer tummeln.

Kamloops Bike Ranch


Wer nach Kamloops kommt, der muss die Kamloops Bike Ranch (KBR) gesehen haben. Dies ist der offizielle Dirt- und Freeridepark in Kamloops. Auf einigen Quadratkilometern findet man hier beinahe alle Filmspots aus Kamloops der letzten Jahre.

Die Bikeranch besteht aus einigen Trails die über eine Teerstrasse geshuttelt werden können (ca. 5 Minuten Fahrt, Shuttles ab 2 Dollar pro Person) und einem grossen Dirtpark mit Foampit, Sandlandungen und Dual Cross am Fusse der Bikeranch, sowie einer BMX Bahn beim Traileinstieg.

Wer sich in die Täler gleich neben der Bikeranch wagt findet schnell die nicht auf Karten markierten Lines aus NWD, Lifecycles usw.
 



Eine Karte der offiziellen Trails gibts hier

Rio

Rio ist ein schneller und flowiger Trail, den man ebenfalls schon in einigen Bikefilmen gesehen hat. Durch ein enges Tal schlängelt sich ein schneller und flowiger Trail, der aus etlichen natürlich Steilwandkurven und kleinen Bodenwellen besteht. Die Anfahrt ist mit dem PW nicht bis ganz oben zu bewältigen. Es existiert auch ein Zugang ab halber Höhe des Trails.

Harper Mountain

Harper Mountain ist bereits etwas ausserhalb in der Nähe des Paul Lakes. Bereits hier wägt man sich an einem anderen Ort. 20 Minuten ausserhalb Kamloops wechselt hier die steppenartige Vegetation bereits wieder in eine alpine Berglandschaft. Vom Harper Mountain gibt es keine offizielle Karte, der Einstieg ist allerdings einfach zu finden und die KBRA Locals unterhalten hier fleissig die Trails. Wer nicht nach gut Glück nach Trails suchen möchte, kann diesen Berg auch mit Shuttleunternehmen besuchen.

Skatepark und Bmx Bahn

Wer noch immer nicht genug hat findet zudem auf Mc Arthur Island einen Skatepark und eine BMX Bahn.

 Shuttleunternehmen


Da es in Kamloops keine Sessllifte oder ähnliches gibt, bieten einige Anbieter Shuttle Services mit dem Auto an. Preislich bewegen sich alle in etwa auf gleichem Niveau, als einziger bietet jedoch der Mostly Mental Shuttle gegen Aufpreis zusätzlich einen Guide an für alle Strecken. Die Kosten fürs Shutteln belaufen sich auf 10 Dollar pro Stunde pro Person (min. 3 Personen).
 

Tipp: Es empfiehlt sich hier den Kontakt mit den Locals zu suchen. Im Umland existieren noch eine Vielzahl von weiteren Trails, welche man nicht verpassen darf. Auch im Trailverzeichnis findet sich noch der eine oder andere weitere Spot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.