Doppelpodium Maxiavalanche Are //SWE

20.-27.08.2012

Endlich haben wir es geschafft, unser erstes Twins doppel Podium!

Am Montag in der Früh gings los, ab in den Flieger von Zürich nach Trondheim. Zu unserem erstaunen fand auch unser Gepäck den direkten Weg an den Zielflughafen. Als wir in Are ankamen wurden wir mit schönstem schwedischen Sommerwetter begrüsst, das heisst soviel wie 8-15Grad und ständig ein bisschen Regenschauer. Für den ersten angebrochenen Tag nahmen wir uns eh noch keine Bikeaction vor, sonder kümmerten uns zuerst mal um unsere Bikes. Für unseren Filmer Philipp Bont, konnten wir vom Specialized Concept Store in Are jeweils Bikes ausleihen, was echt super war, vielen Dank dafür!

Unsere Mission in Are war nämlich nicht nur Rennen zu fahren, sondern wir wollten zusätzlich einen schönen Video für unsere Sponsoren drehen. In den ersten Tagen in Schweden spielte das Wetter leider noch nicht so richtig mit, so wurde es auch etwas schwierig um genug Licht zum filmen zu haben. Dafür sind wir super viel im Park gefahren. Der Bikepark in Are ist echt der Wahnsinn und unseres erachtens einer der im Ranking nach Whistler schon ziemlich bald auftaucht. Richtige Bikeparktrails mit riesigen Anliegern und technische Stein-& Wurzeltrails wechseln sich sehr gut ab. Schlicht und einfach Spass für jedermann!

Am Freitagnachmittag gings los mit dem Maxiavalanche Race, die Quali stand an. Massenstart vom Gipfel ins Tal. Für Caro war es das erste Rennen nach ihrer langen Verletzung, weshalb sie auch ziemlich nervös war. Das war eigentlich ziemlich unnötig, alles klappte besstens, Anita kam als erste ins Ziel, dicht gefolgt von Caro als zweite.

Für das Hauptrace am Samstag haben wir uns ganz klar zum Ziel gesetzt die Ränge 1 & 2 unter uns auszumachen. Speziell beim Maxiavalanche ist, das man zu zwei Finalläufen antreten muss. Manchmal ist das eine Chance einen verpatzten ersten Lauf wieder gut zu machen, manchmal aber auch ein übel wenns im zweiten dann nicht mehr so läuft.

Im ersten Lauf gabs einige Schwierigkeiten mit dem Start. Es hatte ziemlich Wind und die Starter konnten das Band nicht straff nach oben halten. Dies hatte zur Folge das Anita es in’s Maul gekriegt hat, und das auch noch nach mindestens 100m immernoch hatte, bis es irgendwann gerissen ist. Caro konnte sich noch ducken und vorne wegziehen, dicht gefolgt von der Schwedin Hannah Oletra. Im oberen Teil gab es immer wieder Führungswechsel von Caro und der Schwedin. Anita ist bei einem Überholmanöver in einem Schlammloch gelandet und hat darum nicht mehr rechtzeitig vor dem Singeltrail überholen können. Somit ging der erste Platz an Caro, Anita musste sich mit dem dritten Zufriedengeben.

Beim zweiten Lauf hiess es nochmals alle Kräfte mobilisieren und mindestens genau so gut zu fahren. Der zweite Lauf ist nämlich bei Punktegleichheit der Entscheidende. Top to bottom in Führung liegend konnte Anita diesen Lauf gewinnen. Für Caro reichte der zweite Rang um das Rennen zu Gewinnen! Endlich standen wir Twins mal zusammen auf dem Treppchen, das ist natürlich schon speziell schön. Logischerweise haben wir das im Anschluss auch gebührend gefeiert! 😉

Nachdem wir anfangs der Woche schlechtes Wetter hatten, mussten wir das gute Wetter jeweils am Abend nach der Quali & Finals ausnutzen und es ging Todmüde nochmals hoch auf den Berg um zu Filmen oder zu Fotografieren, es hat sich definitv gelohnt!!

Nun dauerts aber noch ein paar Tage bis er fertig ist, wir freuen uns schon ihn euch zu zeigen… Hoffe er gefällt euch! Nun muss sich Anita leider wieder vermehrt um die Schule kümmern, welche sie im November abschliessen wird. Caro wird derweil viel Reisen und hoffentlich noch ein paar mehr Podiumsplätze einfahren!

Vielen Dank für die super Unterstüzung für unseren Schweden Trip an: Specialized, Are Bikes, Red Bull, Zimtstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.