Gesamtsieg der Specialized Enduro Series 2012

Specialized Enduro Treuchtlingen & Superenduro Finale Ligure

In den letzen Wochen waren wir unterwegs zu den letzten Rennen der Saison.

Das Finale der Specialized Enduro Series in Treuchtlingen war unser letztes gemeinsames Rennen der Saison. Das Rennen fand rund um die Hügel des fränkischen Treuchtlingen statt, es standen rund 850hm auf 35km Länge mit 5 gewerteten Stages auf dem Programm. Am Vorabend wurde ein Prolog auf einem eigens gebauten Pumptrack ausgefahren. Die Strecken waren sehr abwechslungsreich und spassig und enthielten einige technische Schwierigkeiten. Mit einem 2. Rang für Anita und einem 7. Rang für Caro waren die Resultate auch ganz zufriedenstellend. 

Den krönenden Abschluss des super Rennwochenendes bildete Anitas Seriensieg bei der Specialized Enduro Series. 

Den perfekten Abschluss der Bikesaison war das Superenduro in Finale Ligure, Anita konnte leider nicht mitgehen, da sie an den Wochenende ein Englisch Diplom für die Schule schreiben musste. Zusammen mit der Specialized Crew, welche an diesem Event auf (noch) geheimer Mission unterwegs war, konnte Caro auf den coolen Trails rund um Finale trainieren. Um unsere Beine für das Renne am Sonntag zu schonen, wurden wir jeden Tag geshuttelt. Leider passierte gleich am ersten Tag ein kleines Malheur, wobei sich Caro unglücklich in die Büsche gelegt hat und ihr Arm von einem Ast aufgespiesst wurde. Eine klaffende Wunde am Unterarm die mit acht Stichen genäht werden musste und einige Tage Antibiotika, war das Resultat… Somit war für den Donnerstagnachmittag erstmal Spital-Wartesaal statt Training angesagt! Am Freitag Nachmittag gings dann wieder ab aufs Bike und alles war nur noch halb so schlimm, von so was lässt man sich ja auch nicht gerade herunterkriegen! 

best casino games online

Das Rennen am Sonntag stellte sich als sehr anstrengende Herausforderung dar:

50km, 1600hm, 5 Stages, 5h im Sattel, Totale DH Zeit 37min

Das Resümee daraus, Hardest Race Ever!

Die Dowhill Passagen machten riesen Spass und bei den Uphills hatte es eher mit Leiden zu tun. Auch die Stages waren mit zahreichen, zum Teil technischen Gegensteigungen gespickt, genau da verlor Caro auch ziemlich viel Zeit. Das Antibiotika hat sicherlich auch seine Wirkung getan und nicht gerade dabei geholfen die harten Uphills zu meistern. Am Ende schaute somit nur der 8. Rang heraus.

Zum Ausklang der Saison gings dann noch einige Tage nach Molini zum Trails heizen, mit im Gepäck ein Prototyp von Specialized der da auf Herz und Nieren getestet werden konnte. Seit gespannt was da bald kommen wird, es rockt auf jeden Fall gewaltig!! 

Wir hatten einen tollen, sehr erlebnisreichen Sommer, konnten viele Erfahrungen sammeln und spannende Reisen machen. Aber auf jeden Fall wissen wir nun genau, was es braucht um in der Saison 2013 noch erfolgreicher Rennen zu fahren!! Wintertraining fängt schon bald wieder an! Caro wird in der nächsten Zeit etwas Geld mit dem ein oder anderen Gelegenheitsjob verdienen und Anfangs Februar für zwei Monate nach Neuseeland gehen, um sich da auf die neue Saison vorzubereiten. Anita wird in Flims bleiben und dort arbeiten und trainieren. Nächsten Sommer wollen wir unbedingt wieder zusammen nach Kanada gehen und dort die geilsten Trails dieser Erde fetzen! 😉 

Wir danken euch für euren super Support durch die ganze Saison und hoffentlich bis bald! 

XX Caro & Anita

765qwerty765

Es können keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden.