Queenstown Bikepark Report

Dass es auch auf der anderen Seite des Globus Bikeparks gibt, dürfte bereits bekannt sein! Das Beste daran ist; sie sind dann offen wenn sich bei uns die Temperaturen um den Gefrierpunkt begeben und eher Skifahren statt sich im Bikepark austoben angesagt ist. Wer am überlegen ist wohin man dem Europäischen Winter am bessten entfliehen kann und das nötige Kleingeld parat hat, dürfte in Queenstown genau richtig sein! 

Der Bikepark hat sich innert zwei Jahren nach Eröffnung bereits einen grossen Namen als Winterdomizil diverser Pro Mountainbiker gemacht und bietet mit dem einzigen  Gondelbetriebenen Bikepark in der südlichen Hemisphäre ideale Trainingsbedingungen für Gravity Mountainbiker.

Um euch die Planung für den nächsten Winter etwas zu vereinfachen, hat Frontlinemagazine einen umfangreichen Bikeparkcheck vorgenommen.

 

Queenstown Bikepark

Öffnungszeiten

29. September 2012 – 29.April 2013 , jeweils 10-18Uhr

Specials: Jeden Mittwoch Nachmittag/Abend gibt es Ladies Night mit Vergünstigungen für die bikenden Girls.

Preise

Saison Pass 629NZ$ (ca. 500CHF)

Tagespass 75NZ$ (ca. 60CHF)

Alle Preise im Überblick hier.

Tobi Pantling, Queenstown Bikepark, by Michel Griessen

 

Trails / Trailmap

Der Bikepark befindet sich direkt neben der Stadt am Berg Ben Lomond. Die Skyline Gondel befördert einem von 345m auf 815m wo man direkt zum Einstieg in den Bikepark gelangt. Der Park hat einen guten Mix zwischen einfacheren flowigen Trails mit vielen Anliegern und Jumps und technisch schwierigeren, meist ziemlich steilen Trails. Wer die Augen beim Fahren immer schön offen behaltet findet neben den offiziell ausgeschilderten Trails noch unzählige „Secret“ Trails von den Locals. Es lohnt sich auch diese mal auszuprobieren. 

 

Jerôme Clementz, Bikepark Queenstown

 
Trail Highlights
 
Rund um Queenstown gibt es zusätzlich zum Bikepark diverse Trails die man Shutteln oder auch hochpedalieren kann. Viele davon sind offizielle Trails des Queenstown Mountainbike Clubs und werden von deren Mitgliedern bestens unterhalten. 
 
Rude Rock
Ist der neuste Trail in der Umgebung. Von oben bis unten ein flowiger Singletrail mit schönen Anlieger und einigen spassigen Sprüngen. Mit rund 2.9km Länge und 5-6min Fahrtzeit einer der längsten und landschaftlich schönsten Trails.
 

Caro Gehrig, Rude Rock Trail Queenstown, by Michel Griessen

 
Remarkables DH 
Am Fusse der Remarkables Mountains, vorallem bekannt als Drehspot der „Lord of the Rings“ Filme gibts eine coole Downhill Strecke. Diese ist zwar relativ kurz mit 1,2km Länge und Fahrtzeit von ungefähr 3:30min aber hat es dafür in sich. Loose Steinpassagen wechseln sich ab mit Drops, Doubles und offenen Highspeed Passagen. 
 
7Miles Forest
Liegt einige Kilometer ausserhalb von Queenstown und ist das Enduro Trail Paradies schlechthin. In diesem Wald sind so viele Trails angelegt das man sich auch schnell mal verfährt, wenn man sich aber mal ein bisschen Auskennt, kann man sich unzählige Routen an Trails nach Lust und Laune zusammenhängen. Und wenn man sich genug ausgepowert hat, lädt der See direkt daneben zur Abkühlung ein.
 
Golddigger Trail
Unmittelbar in der Nähe zum 7Miles Forest ist dieser Trail super um sich aufzuwärmen. Man kann ihn sowohl hoch als auch runterfahren. Hoch dauert 15-20min und runter ungefähr die Hälfte der Zeit. 
Technisch ist der Trail nicht wirklich anspruchsvoll aber er ist super schön gebaut mit vielen Anliegern.
 
Moonlight Track-Moke Lake-Golddigger
Von Arthurs Point aus führt dieser wunderschöne Trail mit Ausblick in die unberührte Natur Neuseelands zum Moke Lake. Am Anfang gehts hoch und runter auf dem Singletrail bis man auf die zum Teil fies steile 4WD Kiesstrasse kommt. Zur Belohnung für die Anstrengungen sollte man sich den Golddigger Trail am Schluss nicht entgehen lassen. Zurück nach Queenstown gehts auf der Strasse am See entlang. Dauer 3-4h, 1312hm, 35,8km
 
Andere Touren und Karten gibts hier.
 
 
Wynyard Jump Park & DH Trail
Wer ein Freund von massig Airtime ist hier richtig aufgehoben. Jumps in der Grösse die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt sind hier keine Ausnahme. Man kann sich aber auch mit kleineren Doubles und Tables vergnügen ohne Kopf und Kragen zu riskieren. Zum Schluss noch etwas DH Action gibts auf dem Wynyard DH Track der einen zurück nach Queenstown bringt. 
 

Ramon Hunziker, Wynyard Queenstown, by Michel Griessen

 
 
Gorge Road Dirtpark
Der BMX Contest Red Bull Roast it findet auf den perfekt geshapten Dirtjumps an der Gorge Road jedes Jahr Anfangs März statt. Unzählige Lines und kombinier Möglichkeiten machen diesen Park zum perfekten Playground für Dirtjumper und BMXer.
 

Ramon Hunziker, Gorgeroad, by Michel Griessen

 

Bikeshops

Direkt an der Hauptstrasse in der Nähe des Bikeparks gelegen sind einige der bessten Bikeshops. In denen kriegt man neben einer kompetenten Beratung und Reparatur auch gleich die Trailkarten der Region und den ein oder anderen Insider Tip was die Trails der Region betrifft. 

  • Vertigo Bikes, Giant Bikes Vermietung ab ca. 50CHF/halber Tag, Outlet im Bikepark
  • Outside Sports, Specialized Concept Store & Vermietung, ab ca. 45CHF/halber Tag, Outlet bei der Talstation
  • R&R Sports, Giant Bikes Vermietung ab ca. 40CHF/halber Tag
 
Bikeshuttles
 
Wer selbst kein shuttletüchtiges Auto hat oder sich lieber einer Gruppe anschliessen möchte findet in Queenstown sogar mehrere Anbieter.
 

Queenstown Biketaxi mit Shuttlepilotin für 1 Tag Jeanne

  

Wetter / Temperaturen

Ideale Reisezeit zum Biken in Neuseeland ist der Zeitraum zwischen November und April. Das Wetter ist   ähnlich wie im schweizer Sommer, das Thermometer steigt selten über 30°. Meist bewegt es sich um 20-25°, was dem idealen Bike Wetter entspricht. Wer möglichst nicht im nassen Fahren möchte, sollte im Monat Februar dahin Reisen, dann gibts nämlich am wenigsten Niederschlag. 

Aussicht vom Bikepark, Lake Wakatipu, Queenstown

 
Unterkünfte 
 
In Queenstown mangelt es garantiert nicht an Übernachtungsangeboten, von günstigen Backpackers zu Luxusherbergen findet sich alles. Spezielle Angebote für Biker hat zum Beispiel die Pinewood Lodge.
 
 
Nightlife
 
Every night in Queenstown is a party night! Dies sagt eigentlich schon genug aus. Wer Party machen will kann das in Queenstown, wenn man möchte, an jedem Tag der Woche… 
 
 
Queenstown things to do
 
  • Fergburger // wer nicht da einen Burger essen war, war eigentlich gar nicht in Queenstown!
  • Vuduu Caffe // Der besste Kaffe in Town, leckere Kuchen & Burritos
  • Little Thailand Cliffjumps // Adrenalin!!  Sprung aus 15m, 10m oder 7m in den kalten See stehen zur Auswahl
  • Riverboattrip // Mit dem Speedboat auf dem Fluss, nur knapp an den Felsen vorbei
  • Bungee // gibts in QT an jeder Ecke, wers macht kann danach mit seinem „Jumper“ T-Shirt prahlen
  • Patagonia Ice Cream // Ice Cream Italian Style leckaaaa
  • Fischen // wer Glück  hat zieht sogar einen Lachs raus! Fishing Licence nicht vergessen…
  • Catlins // einen Trip ins einzigartige Naturreservat sollte man sich nicht entgehen lassen, die 4h Fahrt lohnen sich, dafür wird man mit Sicht auf Pinguine, Delfine, Robben und wunderschöner Natur belohnt
  • Westcoast // Sandfly Spray unbedingt mitnehmen und Roadtrip starten
 
Events
 
  • Queenstown Bikefestival, eine Woche lang jeweils Ende März ein Bikeevent nach den anderen!  Vielfältige Events wie der Teva Slopestyle, Dirtmasters Downhill, Super D und Remarkables Megavalanche locken die Kiwis und Internationale Gravity Stars nach Queenstown.
  • New Zealand DH Series, Downhillracing down under als Saisonvorbereitung in Europa?
  • Farmjam, irgendwo im Nirgendwo auf der coolsten Farm überhaupt findet dieser FMX, BMX und Dirtjump Event statt.

 

Nützliche Links

http://www.ridequeenstown.com/mtb/Welcome.html

http://www.queenstownmtb.co.nz/

http://www.queenstownbikepark.co.nz/

http://www.queenstownnz.co.nz/german/

http://www.newzealand.com/

Eine Antwort zu Queenstown Bikepark Report

  1. aendu says:

    schöner Bericht Caro!!! @all die nächstes Jahr Flucht aus dem Winter planen; Achtung, Bikepark von 25.12. bis ca 6.1. (2 Wochen Weihnachtsferien) geschlossen… hätt uns beinahe getroffen, im letzten Moment bemerkt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.