Bikepark Zürich: Was wird gebaut


Die Bauarbeiten sind zwar noch in vollem Gange doch das Eröffnungsdatum steht bereits fest. Zusammen mit dem Skatepark wird der Bikepark Zürich am 25. Mai offiziell eröffnet. Hier erste Infos was euch auf der neuen Anlage erwartet.
 

Der Bikepark Allmend beinhaltet ein 3-Welten-Konzept:

  • Urban-BMX
  • Jumptrack
  • Pumptrack

Der Bikepark umfasst 3 Schwierigkeitsgrade

  • blau, einfach
  • rot, mittel
  • schwarz, schwierig

Urban-BMX

Es handelt sich um eine BMX Trainingstrecke. Weil sie ist kürzer und schmaler als eine UCI-Wettkampfstrecke ist braucht sie weniger Platz und bietet dennoch alle olympischen Elemente. Startgate, Geschwindigkeit und Höhen der Wellen sind mit dem Profi und schweizerischen BMX-Nationaltrainer Roger Rinderknecht entwickelt worden.

Als Nationaltrainer ist er der Meinung, es brauche dringend urbane BMX Infrastruktur um Kinder an den BMX Sport heranzuführen, sodass sie bei Interesse einem Verein beitreten werden, dies in urbaner Umgebung, da niemand extra lange wo hin fährt nur um BMX-Luft zu schnuppern.

Jumptrack

Dieser Teil des Bikeparks besteht aus Table-Sprungelementen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen (blau bis schwarz.

Pumptrack

Es wird zwei unterschiedliche Pumptracks geben: 1) Für kleine Kinder mit Laufräder 2) für “normale” Bikes. Die Anlage wir von einfachem Schwierigkeitsgrad sein, soll  aber alle Könnerstufen ansprechen.

 Weitere Bilder und Infos in unserem Trailprofil

Updates zum Bau

zp8497586rq

Es können keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden.