Specialized-SRAM Enduroseries Samerberg // GER

25.-26.05.2013

Die Wetterprognosen für das Rennen am Samerberg verhiessen nichts gutes, Regen, Schnee und kalte Temperaturen. Nichts desto trotz machten wir uns am Samstag in der Früh, zusammen mit unserem Kollegen aus England Tobi Pantling, auf den Weg nach Deutschland. 

image

Im Training fuhren wir die ganze Strecke ab und versuchten uns die Schlüsselstellen so gut es ging zu merken. Die Trails bestanden aus einem guten Mix von Bikeparkstrecken, natürliche Singletrails und steinig-felsigen Wanderwegen. Die zu bewältigende Runde war rund 30km lang mit 1300Höhenmeter. Die Transferetappen waren etwas zäh, da oftmals auf nassem, schlammigen Untergrund gefahren werden musste. Anders als beim Superenduro kann man sich aber bei dieser Rennserie mit den Transfers Zeit lassen, da man nur eine bestimmte Overallzeit einzuhalten braucht und keine Stagestartzeiten. 

image

Da es fast die ganze Nacht geregnet hatte, und der Boden so oder so schon ziemlich aufgeweicht war, entschieden wir uns am Morgen auf Nummer sicher zu gehen und zumindest vorne einen etwas griffigeren Reifen zu montieren. Bei den Endurorennen muss mann immer etwas abwägen wie viel einem Rollwiederstand oder Grip auf den Stages bedeutet, da man mit den selben Reifen auch den Berg hochpedalieren muss…

image

Während dem Rennen lief es uns beiden ziemlich gut, wobei wir beide mal noch einen unfreiwilligen Abgang ins Buschwerk ablieferten, was aber nicht so schlimm war, da bei den Mädels sowieso fast niemand ohne Sturz durchgekommen ist. Eine Schrecksekunde gab es bei der Zieleinfahrt von Caro, sie stürzte sozusagen in den rutschigen Zielhang rein. Zum Glück war die Zeitnahme aber schon einen Meter weiteroben und somit sicherte sie sich am Ende den dritten Platz. Anita klassierte sich mit nur rund 2,5 Sekunden Abstand auf dem vierten Platz. Grosse Erleichterung bei Caro, endlich konnte auch sie mal wieder aufs Treppchen stehen und das Twinsister-Duell für sich entscheiden!

image

Nun haben wir erstmal zwei Wochenenden „Racefrei“ und widmen uns neben dem Training einigen Video und Fotoprojekten. Das nächste Rennen werden wir am 15.-16. Juni in Willingen bei der  Specialized-SRAM Enduroseries fahren.

zp8497586rq

Es können keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden.