Rämpu @ Red Bull Rampage – Auf und Ab

IMG_3082

Andy Halter ist Teil der Digging Crew von Ramon Hunziker und berichtet live aus Virgin, Utah. Nach einem verregneten Tag ging’s wieder mit Volldampf weiter mit dem Bau der Line.

Artikelsponsor by:
Image 1

Samstag – 8 Tage bis zum Final

Am Morgen sah es so aus als gäbe es einen normalen 30 Grad heissen, sonnigen Schaufel Tag. Motiviert gings auf das Gelände und wir begannen mit dem Bau des 6m Drops im oberen Teil der Line. Nach einem anstrengenden Morgen, bei dem weder Ramon noch ich je auf 100% kamen ging’s zurück auf eine Siesta im Camping. Während einer gemütlichen Pool Session mit einigen anderen Bikern kam ein gewaltiger Sturm auf.

IMG_2985

Damit war es erstmal vorbei mit Schaufeln am Samstag. Zeit sich zu erholen, einzukaufen, die riesigen Camper der Amerikaner auszuchecken und darauf zu hoffen das morgen alles besser kommt.

Sonntag – 7 Tage bis zum Final

Nichts mit besser. Der Regen prasselte auf das Dach unseres Rental Camper’s als wir aufwachten. Erst gegen Mittag liess der Regen nach. Das Gelände der Red Bull Rampage blieb aber auf weiteres geschlossen. Rumsitzen geht nicht. Bike zusammensetzen… IMG_3008

…und mit einigen anderen Ridern gings zur alten Rampage Site auf eine kleine Session.

IMG_3028

Da mein Bike erst am Montag mit Kilian und Domi kommt blieb mir die Rolle des Photographen.

IMG_3041

Als dann endlich die Meldung kam, dass das Gelände wieder offen sei, steuerte jeder ohne Umwege auf das Gelände zu. Sobald es einmal regnet ist die Erde hier perfekt. Für einmal kann man sich das mühsame Wassertragen ersparen.

 

IMG_3062

Unser Ziel war klar, als erstes mussten die Landungen angeklopft werden. Den oberen grossen Drop den wir am Vortag angefangen haben, konnten wir dann innerhalb von 2 Stunden abschliessen. Unglaublich wie schnell sich die Erde hier verschieben und formen lässt. Hier der fertige Drop im oberen Teil.

IMG_3071

An insgesamt drei Orten machten wir grosse Fortschritte mit dem Bau. 7 Stunden non-stop Schaufeln hat sich voll ausgezahlt. Hier entsteht der Drop der Ramon dann Richtung GoPro Step Down führt. Die Landung braucht aber noch einiges an Arbeit.

IMG_3087

Unglaublich wie viel einige motivierte Leute innerhalb von einigen Stunden auf die Beine stellen können. Auf dem ganzen Hügel entstanden an diesem Nachmittag dutzende neue Lines. Eine verrückter als die andere. Hier zum Beispiel die Line von Mike Hopkins: ein ca. 10m hoher Drop mit Landung im Canyon (vom weissen Stein bis zu den Sandsäcken).

IMG_3088

Nach einem sehr produktiven Tag ging’s nach Sonnenuntergang auf der Brücke von Brendan Faircloughs Pickup zurück in den Camping. Bier und Pasta olleeee!!

Artikelsponsor by:
Image 1
„feel the difference“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.