Rämpu @ Red Bull Rampage – Das Interview

ramon rampage
Seit 2008 findet das Red Bull Rampage in den Hügeln von Virgin Utah statt. Am 26.-28 September ist es wieder soweit. Ramon Hunziker hat die Einladung erhalten und ist bereits für’s Final qualifiziert. Frontlinemag ist live dabei!

Grösser, höher, weiter. Auch wenn man es kaum für möglich hält, die Rampage setzt jedes Jahr einen drauf. 2014 ändert sich einiges. Die Organisatoren entschieden sich für eine neue Location. Auf der Rückseite des Berges gibt es dutzende Möglichkeiten neue Lines zu bauen, während die Vorderseite nun schon ziemlich verbaut ist. Nicht mehr vorhanden werden die riesigen vorgebauten Jumps sein. Back to Nature. Nur einige wenige Obstacles stehen den Ridern zu Verfügung, alles andere wird von Hand gebaut. Dafür erhalten die Rider zusätzliche Tage Zeit ihre Line zu spotten und bauen.

2012

Ramon scheinen die natürlichen Hänge in Utah zu passen

Umso spannender wird es in diesem Jahr, was die 40 weltbesten Fahrer bieten werden. Ramon Hunziker hat sich mit seinem 11. Platz im letzten Jahr schon für’s Finale 2014 qualifiziert. Für ihn gilt es also erst am 28. September ernst. Frontlinemag Redaktor Andy Halter ist Teil der Building Crew und wird vor Ort berichten. Kurz vor der Abreise haben wir mit Ramon (Rämpu) Hunziker gesprochen:

Neue Location, neues Konzept, was ändert sich alles dieses Jahr am Rampage?
Ich denke es ändert sich grundlegend nicht viel an der Rampage. Es wird auf der Rückseite vom Berg gebaut aber die Grundidee bleibt die gleiche. Was genau alles gebaut weiss ich auch nicht so genau. Freue mich aber riesig das Gelände zu begehen. Am Donnerstag ist es soweit.
Und was hältst du von den Änderungen am Event?
Finde es super das eine neue Location ausgewählt wurde. An der alten Seite sind so viele Lines da kann kaum mehr etwas neues gemacht werden ohne eine alte Line zu benutzen
Siehst du die Änderung des Austragungsort als Vorteil oder Nachteil für dich?
Ich mag das steile rohe und unverbaute sehr. Wie gut mir das neue Gelände taugt werden wir ja bald sehen.
Mit dem Ride the Alps Projekt scheinst du ja eine super Vorbereitung zu haben. Härten die Schweizer Freeride Hänge ab?
Auf jeden Fall ist das Training in den Schweizer Alpen sehr gut. Sehr viel Steine und harter Untergrund. Viel Speed und sehr technisch. Ich war diesen Sommer auch einige male auf der Worldcup Strecke in Champery. Steil ist Geil 🙂
Wie bereiten sich andere Athleten vor? Sind einige schon vor Ort?
Das ist sehr Unterschiedlich wie sich andere Athleten vorbereiten. Ich weiss von einigen die bereits in Utah sind und sich in der Wüste auf die Rampage vorbereiten.  Fahren und bauen darf mann jedoch genau nach Zeitplan. Ich werde also rechtzeitig vor Ort sein.
Hast du in diesem Jahr wieder eine Buildung Crew vor Ort?
Ja ich habe auch in diesem Jahr eine super Schweizer Crew am start. Halter Andy von der Flying Metal Crew und der Kili und Domi vom Stützrädli werden mir beim Bau helfen. Yeah. Danke schon einmal im voraus Jungs!
Hier die vollständige Riderslist vom Red Bull Rampage 2014:
Vorqualifiziert fürs Final
Garett Buehler CAN 
Pierre Edouard Ferry FRA 
Brendan Fairclough GBR 
Thomas Genon BEL 
Ramon Hunziker SWI 
Andreu Lacondeguy SPN 
Cam McCaul USA
Kelly McGarry NZL 
Mike Montgomery USA
Brandon Semenuk CAN 
Kurt Sorge CAN 
Kyle Strait USA 
Cameron Zink USA


Qualifier List
Paul Basagoitia USA
Logan Binggeli USA
Graham Agassiz CAN
Gee Atherton GBR
Robbie Bourdon CAN
Antoine Bizet FRA
Mitch Chubey USA
Mick Hannah USA
Darren Berrecloth CAN
James Doerfling CAN
Yannick Granieri FRA
Geoff Gulevich CAN
Makken Haugen NOR
Jeff Herbertson CAN
Mike Hopkins CAN
Ryan Howard USA
Brendan Howey CAN
Kyle Jameson USA
Bernard Kerr GBR
Anthony Messere CAN
Kyle Norbraten CAN
Logan Peat CAN
Brett Rheeder CAN
Anton Thelander SWE
Chris Van Dine USA
Tom Van Steenbergen CAN
Thomas Vanderham CAN
Nico Vink BEL
Wil White USA
Live im Pathé Cinema könnte ihr den Event verfolgen:
Dia_CinemAction_Dietlikon_1366x768px_def.indd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.