Nick Beer neu bei Radon


csm_RADON-MAGURA_Factory_DH-Team_Nick_Beer_604f95a572
Mit dem Radon – Magura Factory Weltcup Team steht nicht nur ein neues Downhill Team für 2015 in den Startlöchern. Auch die 3 Schweizer Athleten Nick Beer, Carina Capellari und Lars Peyer sind ein Teil davon, ebenso der Bikepark Lenzerheide.

Was du sonst noch über das neue Team wissen musst, liest du im Artikel:

5 Fahrer, 3 Firmen, 1 Team – erstmals unterstützen der Bonner Fahrradversender Radon, der schwäbische Komponentenhersteller MAGURA und der Lenzerheide Bikepark gemeinsam ein UCI Downhill Worldcup Team. Kern des Teams bilden die drei Fahrer Benny Strasser (Deutschland), Manuel Gruber (Österreich) und Nick Beer (Schweiz). Alle drei können in ihrer Vita bereits zahlreiche nationale Meistertitel und Siege im European DH Cup vorweisen. Vervollständigt wird das Radon-MAGURA Factory DH Team von Lars Peyer und Carina Cappellari (beide Schweiz), die beide ebenfalls nationale Meisterschaften und internationale Top-Platzierungen aufweisen können.

csm_RADON-MAGURA_Factory_DH-Team_Benny_Strasser_a176ec3f39

Neben Manuel Gruber (österreichischer Meister 2013), der aus dem Radon Factory National DH Team aufsteigt, konnten in diesem Jahr noch die Topfahrer Nick Beer (4-facher schweizer Meister) und Benny Strasser (deutscher Meister 2011) verpflichtet werden. Besonders freuen wir uns auch darüber Carina Cappellari als einzige Frau für das Team gewonnen zu haben. Sie csm_RADON-MAGURA_Factory_DH-Team_Manuel_Gruber_71281453d3belegte in der letzten Saison den dritten Platz beim iXS-EDC Cup. Lars Peyer als 5. Fahrer wird sich mit Schwerpunkt auf das Management des Teams konzentrieren und knüpft an seine erfolgreiche Tätigkeit beim ehemaligen SC-Intense Team an.

Mit den Headsponsoren Radon, MAGURA und dem Lenzerheide Bikepark unterstützen drei Unternehmen das Team, die alle eine enge Bindung zum Downhillsport haben.

Radon engagiert sich als Bikehersteller seit Jahren in der europäischen DH Rennszene und stellt mit dem, für die Saison 2016 neu entwickelten, Swoop 200 27,5 das technische Kernstück des Teams. Sein Potential stellte das Rad bereits als Prototyp in der vergangenen Saison unter Beweis, als Manuel damit eine Top-Ten Platzierung beim World Cup in Windham (USA) einfahren konnte.

MAGURA arbeitet seit fast zwei Jahren mit Benny Strasser aktiv zusammen und gewinnt so zusätzliches Know-How bei der Entwicklung neuer Produkte – so auch bei der neuen Vierkolbenbremse MT7. MAGURA möchte sich mit dieser Neuentwicklung im Downhill Sektor etablieren und an den Erfolg der legendären Bremse Gustav M anknüpfen.

Der Lenzerheide Bikepark bildet das neue Herzstück der Bikeregion Lenzerheide. Die fünf Abfahrtsstrecken unterscheiden sich nicht nur in ihren Schwierigkeitsgraden, sondern auch in ihren Charakteren. Die von Steve Peat entworfene STRAIGHTline ist Schauplatz des UCI MTB World Cup 2015, 2016 und 2017 sowie der UCI Mountain Bike World Championships 2018.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>