Lukas Siegrist gewinnt das Ride the night

Spektkulär zu und her gings dieses Wochenende am Ride the night. Mit Vollgas in die Schikane reindriften und möglichst viel Tempo behalten. Dies gelang Lukas Siegrist in Davos dieses Jahr am Besten und er lässt dabei keine Zweifel offen. Sowohl Vorlauf als auch das Finale entscheidet er für sich. Aus den beiden Siegerläufen ergibt sich eine Zeit von rund 6 Minuten 43 Sekunden und dabei nimmt dem Zweitplatzierten Patrik Koller rund 9 Sekunden ab. Durchschnittsgeschwindigkeit des Siegers: 48,2 Km/H.

Die Videoaufnahme zeigt übrigens Lukas Siegrist und Daniel Rossmann bei einer Schikane auf der Strecke. Driften für Fortgeschrittene!

Zur Rangliste

1.   Siegrist, Lukas 1988,  06:43,34  Schnit: 48,19 Km/h
2.  Koller, Patrik 1994,  06:52,17
3.  Rossmann, Daniel bikegarage DH team,  06:57,25
4.  Rösch, Bernhard 1973 Rennshop Wüthrich / eow,  07:17,54
5.  Weitz, Valentin 1985 livefatdieyoung/pdscrew,  07:28,42
6.  Kahr, Luca 1993 K2rad,  07:36,74
7.  Thomas, Roth 1979 Freeberg.ch, 07:36,78
8.  Bischofberger, Colin 1991 zillertaler schürzenjäger/pdscrew,  07:37,55
9.  Weber, Simon 1990 Velothek Kalag,  07:39,37
10. Dolder, Stefan 1980 Team Ullmann YETI, 07:42,96

Komplette Rangliste

http://www.davos.ch/fileadmin/user_upload/Bergbahnen/Dokumente/Rinerhorn/Rangliste_Ride_the_night_2015.pdf

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>