The smart Pedal – GPS Ortung fürs Fahrrad

smartpedal
Es ist eine dieser Ideen die in Bikeforen schon tausend Mal diskutiert wurde und trotzdem, eine wirkliche Lösung gibt es auch heute noch nicht. Ein Velo verschwindet aus einem Keller. Ein Fahrrad wird vor dem Bahnhof geklaut. Das Bike verschwindet während den Ferien oder vor einem Rennen aus dem Hotel oder aus dem Auto. Bikediebe werden profesioneller und immer dreister. An Rennen wurden auch schon Bewacher mit Gas ausser gefecht gesetzt, um an die Bikes zu gelangen. Die Polizei intressiert das in etwa so wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Aber was sollte sie auch tun? Wenn die Bösewichte nicht durch blossen Zufall am Zoll angehalten werden oder sie so dumm sind und mit dem Bike vor deiner Nase rumfahren, ist das Bike verloren.

Für Drittpersonen ist es sowieso beinahe unmöglich ein gestohlenes Bike zu erkennen und auch für den ehemaligen Besitzer wird es schnell schwierig. Schliesslich sieht man Markenkollegen mit gleichen Bikes praktisch täglich im Bikepark. Der Dieb braucht nur  paar Teile auszutauschen ein paar Kleber am Rahmen zu montieren und du wirst dein heissgeliebtes Bike, auf dem du so viele Stunden verbrachtest, auch nicht mehr erkennen, selbst wenn der Typ in der Liftschlange mit dem gestohlenen Bike genau vor dir steht. Glaubt man dem vorherrschenden Klischée landen teure gestohlene Bikes aber sowieso alle in Polen (und nicht im ehemaligen Jugoslavien, den dort fährt niemand Velo…;) )

Zwar gab es auch schon skurile Fälle von Velohortern, die ihr Haus bis zum Estrich mit gestohlenen Bikes gestapelt haben, aber bis Inspektor Zufall zuschlägt und den Dieb erschwischt, haben die Bikes im Besten Fall Sammlerwert, im schlechtesten den von Alltmetal.

Dann bleibt nicht anderes übrig als bei der Versicherung anzuklopfen und sich mit dem gesparten auf die Suche nach einem neuen Traumbike zu machen.

Aber die Lösung im heutigen Mobile-Zeitalter soll natürlich die Technik liefern. Dank GPS, mobilem Internet und Handytechnologie sollte es ja ein leichtes sein, sein Bike jederzeit wiederzufinden. Aufs Bike abgestimmte Produkte gibts aber kaum und manch ein Hobbybastler scheiterte schon an der Aufgabe. Woher kommt der Strom? Wo verstecke ich den GPS Sender am Besten? Brauch ich noch eine SIM Karte und Internet um ihn orten zu können?

Die französische Firma Connect Cycle will diesem Problem nun Abhilfe schaffen. In Kürze soll eine Crowd Funding Kampagne für das neue Produkt lanciert werden, um das Produkt zur Serienreife zu bringen.


Connected-cycle-anti-theft-pedal_dezeen_468_3 (1)
Zwar wird schnell klar, dass dieses Design sich nicht für den Bikesport eignet und nur für den Alltagsgebrauch konzipiert ist. Die Idee dahinter ist aber trotzdem so genial wie simpel.

Die gesamte Technik ist im Pedal integriert. Ein Teil also das sich bei allen Bikes einfach auf- bzw. umrüsten lässt und grundsätzlich auch an jedem Fahrrad montiert werden kann. Der GPS Sender versorgt sich selber mit Strom, indem er es aus den Pedalbewegungen gewinnt (ähnlich wie ein Dynamo). D.h. wird das Bike regelmässig benützt wird auch der Sender mit Strom versorgt.

Das Pedal soll sich nur mit Hilfe eines Codes demontieren lassen

Das Pedal soll sich nur mit Hilfe eines Codes demontieren lassen?!

So einfach sich ein Pedal montieren lässt, so schnell ist es natürlich auch wieder weg. Das aufällige Design wird bei einem intelligenten Dieb nicht lange unentdeckt bleiben. Der Hersteller verspricht, dass das Pedal nur mittels persönlichen Code wieder von der Kurbel demontiert werden kann (wie genau das funktioniert entzieht sich aber auch unserer Kentniss). D.h. ein Dieb müsste vor dem Diebstahl die Kurbel demontieren, ein Aufwand den wohl nur noch die wenigsten auf sich nehmen würden.

Connected-cycle-anti-theft-pedal_dezeen_468_0

Aber das Pedal soll noch viel mehr können. Angefangen beim Bewegungsmelder mit Sofort Alarm, kann es auch noch deine gestrampelten Kilometer aufzeichnen und deine verbrauchten Kalorien errechnen, ohne dass es mit einem Smartphone verbunden ist. Die Daten werden direkt an eine Cloud gesendet.

Das Produkt soll noch dieses Jahr in den Verkauf geraten. Als erstes soll die Produktion aber mittels Crowdfunding gesichert werden.

Infos zum Start des Crowdfunding und zum Produkt gibts hier

 

2 Antworten zu The smart Pedal – GPS Ortung fürs Fahrrad

  1. dax sagt:

    gute Idee aber wer schraubt so eine Pedale an ein custom bike 😀

    • Bont sagt:

      Es bleibt sowieso zu hoffen, dass, sollte sich das Produkt durchsetzen, bald ein paar Variante auftauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>