Abenteuer Enduro World Series Schottland

Anita im Training Foto: Matt Wragg

Anita im Training
Foto: Matt Wragg

Schottland war mir bis letzte Woche ein ziemlich unbekanntes Land. Sehr wohl wusste ich aber, dass dort mit Fort William der wohl beste Downhill Weltcup des Rennkalenders stattfindet und die Schotten total nach Mountainbiken verrückt sind.

Natürlich warteten auch die allgemein bekannten Klischees über dieses Land auf Bestätigung. So gab es zu klären, ob denn nun wirklich alle Menschen rothaarig (Ginger) sind, Whisky getrunken wird wie Wasser und es tatsächlich immer regnet.

Während Anita für das Rennen trainierte, sammelte Caro Kilometer auf dem Rennrad. Bald sollte das Schlüsselbein aber wieder halten und sie kann wieder die Trails unsicher machen.

Während Anita für das Rennen trainierte, sammelte Caro Kilometer auf dem Rennrad. Bald sollte das Schlüsselbein aber wieder halten und sie kann wieder die Trails unsicher machen.

Die ersten Tage konnte unsere Mädelstruppe unterschlupf bei den Peebles- Locals Katy Winton und Greg Callaghan (welcher auf den brillianten Platz 8. fuhr) finden und wir verbrachten die meiste Zeit damit die Gegend zu erkunden und uns mit den lokalen Gepflogenheiten bekannt zu machen. Der Linksverkehr stellte die grösste Herausforderung dar. Mit unserem Bus konnten wir das gerade noch bewältigen, aber mit dem Bike und zu Fuss wurde dies eine ganz neue Herausforderung. Glücklicherweise konnten wir uns aus allen brenzligen Situation unbeschadet retten.

Typische Englische Telefonkabine verschönert mit S-Works Enduro.

Typische Englische Telefonkabine verschönert mit S-Works Enduro.

Schnell lernten wir, dass man das Haus besser nicht ohne Regenjacken verlassen sollten, auch der Blick an den Himmel viel versprechend erscheint, ist es absolut kein Garant für eine trockene Ausfahrt. Hinter einem der unzähligen Hügel wartete bestimmt eine Wetterfront.

Anita und Julia Hoffmann, trotz Regen gute Laune!  Foto: Matt Wragg

Anita und Julia Hoffmann, trotz Regen gute Laune!
Foto: Matt Wragg

Mitte der Woche hiess es Ernst für Julia und mich, den Ursprung unserer Reise war nicht des Urlaubs wegen; Enduro World Series Runde zwei stand auf dem Plan.

Schon im Vorfeld wurde verlautet, dass diese Runde konditionell eine harte Nummer werden soll. Für das Rennen wurden drei Tage Training eingeräumt, zwei Tage lang war das Rennen. Genug Zeit alle Stages abzufahren und sich mit den Begebenheiten vertraut zu machen. Wir entschieden uns, den harten ersten Renntag als erstes hinter uns zu bringen. Der hatte es in sich, 54 Kilometer und 1400hm wurden bewältigt. Am meisten zu kämpfen hatte ich jedoch nicht mit dieser Distanz, sondern mit den Bäumen, die sich einfach immer in den Weg stellten. Die Stages waren super eng und richtig steil. Bei den rutschigen Bodenverhältnissen die mit unzähligen Wurzeln durchzogen waren, war es eine reine Nervensache, locker zu bleiben und nicht zu fest auf der Bremse zu hängen.

Caro versorgte uns immer mit leckeren Menüs, damit wir genügend Power hatten!

Caro versorgte uns immer mit leckeren Menüs, damit wir genügend Power hatten!

Die Strecken des zweiten Renntages waren sehr viel tretlastiger und weniger steil. Die Runde war zum Glück auch nicht mehr ganz so lang und umfasste nur noch etwas über 30 Kilometer und 1500hm. Verlangten dennoch nochmals alles ab, da die Stages viel physischer waren.

Natürlich wollte ich auch in diesem Rennen wieder die Top 10 knacken, nach dem ich bei der ersten Runde der EWS in Chile auf Rang 7 gefahren bin. Irgendwie wollte es aber nicht so ganz klappen. Schon im oberen Teil der ersten Stage schlug ich mit meinem Kopf frontal in einen Baum ein. Von dem Schlag auf den Kopf hatte ich mich schnell erholt, aber mein Kiefer fühlte sich sehr komisch an. Beim der darauf folgenden über eine Minuten langen Uphill- Passage hatte ich Zeit meinen Mund auf Beschädigungen zu überprüfen und konnte feststellen, dass ich mir Teile meines Zahn rausgeschlagen hatte. „Na toll, fängt ja echt gut an hier!“ Ironischerweise konnte ich mir gerade auf dieser Stage eines meiner besten Resultate des Wochenendes einfahren… Das ganze Rennen durch hatte ich zwar Spass am fahren, aber in den Rhythmus fand ich nicht wirklich, schlussendlich schaute ein nicht ganz zufriedenstellender 12. Rang heraus.

Trotz

Offene Sektionen gab es nicht viele, der grossteil des Rennens spielte sich im Wald ab.    Foto: Matt Wragg

Trotzdem war es ein wahnsinnig gelungener Event, der bis ins kleinste Detail geplant war und die Liebe zum Mountainbike gelungen gefeiert hat.

Wer nach einem etwas andern Spot für seinen nächsten Bikeurlaub sucht, sollte sich unbedingt auf die Insel wagen. Die Vielfalt und Anzahl der Trails ist gigantisch! Und mit dem Verbund von sieben Ortschaften in Schottland zu „7 Stanes Mountainbiking“ hat man garantiert genügend Trailauswahl um einen fetten Roadtrip zu starten.

 

http://www.7stanesmountainbiking.com

 

 

 

Specialized-SRAM Enduro Series, Samerberg GER

image003

 

Lauf #3 Specialized-SRAM Enduro Series

Michal Prokop und Anneke Beerten gewinnen Endurorennen in Samerberg

 Der dritte Stopp der Specialized-SRAM Enduro Series fand im bayrischen Samerberg statt und sorgte mit optimalen Wetterbedingungen und einer abwechslungsreichen Streckenführung für viel Spaß bei Teilnehmern und Zuschauern.

Awards Ceremony Pro Men - SSES Samerberg 2014

weiterlesen

Mit GORILLA aufs Bike!

Mit GORILLA aufs Bike! 
Seit Kurzem sind sie auf www.gorilla.ch und in der gratis GORILLA App zu finden: die Bike Video-Anleitungen von GORILLA.
A6566952

weiterlesen

04. – 06. Juli 2014 Dakine Trailfox Bikefestival in Flims

Dakine Trailfox Flyer 2014

Dakine Trailfox wird zu Dakine Trailfox Bikefestival – European Enduro Series macht halt in Flims

Der Sommer wird heiss: Beim Dakine Trailfox Bikefestival vom 04. bis 06. Juli 2014 kannst du wieder die Flimser Freeride-Trails rocken und mit dem Tourstopp der internationalen Rennserie ist gleich doppelt für Spannung gesorgt. Für die zwölfte Ausgabe des kultigen Bikerennens wurden das Rennformat, das Rahmenprogramm und der Name des Events leicht angepasst. Neu kannst du dich auch nur für die einzelnen Rennen anmelden – damit gibt es drei Einzelwertungen sowie eine Gesamtwertung. Und alle Enduro-Fans erwartet ein weiteres Highlight: Die neue European Enduro Series macht während des Dakine Trailfox Bikefestivals Station in Flims – den einzigen Tourstopp der Serie in der Schweiz.

weiterlesen

Specialized-SRAM Enduro Series, Riva del Garda – Starke Leistungen der Schweizer

image003

Lauf #2 Specialized-SRAM Enduro Series 

Der zweite Lauf der Specialized-SRAM Enduro Series ist Geschichte – und auch dieser war von Wetterkapriolen gezeichnet: Bei Italien-untypischem Wetter ging der Tagessieg in Riva an Nicolas Lau und Anneke Beerten. Ludovic May und René Wildhaber klassieren sich auf den Plätzen zwei und drei. Für die Überraschung sorgte Remo Heutschi mit dem Sieg in der Masters Klasse, mit seiner Zeit hätte er sich sogar noch bei den Pro Men in den Top Ten behaupten können. 

Awards Ceremony Pro Men - SSES Riva 2014

weiterlesen

Specialized-SRAM Enduro Series Terlago – Beerten und Milivinti gewinnen die Schlammschlacht

image003

 

Lauf #1 Specialized-SRAM Enduro Series

Die Specialized-SRAM Enduro Series ist erfolgreich in die 2014er Saison gestartet. Zum Auftaktrennen ging es nach Terlago in Italien. Über 300 Fahrer aus 12 Nationen gingen an den Start und am Ende gingen Anneke Beerten und Marco Milivinti als Sieger hervor. Schnellste Schweizer sind Marco Arnold und Mirco Widmer auf den Rängen neun und zwölf.

 

Anneke Beerten - SSES Terlago 2014 Prolog

weiterlesen

Dakine Trailfox wird zum Doppelevent

9051500997_7379d965ed_c

Das Datum des European Enduros in Flims wurde bereits vor geraumer Zeit bekannt gegeben, nun steht auch der Zeitpunkt des Dakine Trailfox fest. 04.-06. Juli 2014 –  das selbe Datum wie auch das Endurorennen. Die Flimser Eventcrew nutzt diese Doppelveranstaltung um daraus neu das „Dakine Trailfox Bikefestival“ zu bilden.

weiterlesen

European Enduro Series 2014 – mit Tourstop in Flims

EES_Logo

European Enduro Series 2014 presented by XS Power Drink

Mit der European Enduro Series wird eine neue internationale Rennserie ins Leben gerufen. Sie vereint sechs etablierte Veranstaltungsorte in fünf Ländern und schafft so die fehlende Ebene zwischen national geprägten Rennserien und der Enduro World Series.

Nicolas Lau - Treuchtlingen 2013

weiterlesen

Specialized-SRAM Enduroseries Termine 2014

Die Specialized-SRAM Enduro Series geht im kommenden Jahr in die dritte Runde. Es stehen 6 Rennen auf dem Programm und der Kalender verspricht eine spannende Saison. Nun ist es an der Zeit, die Termine zu veröffentlichen.

Perskindol Swiss Epic – Jetzt Startplatz sichern!

PSE_Logo_Orig_4-f_neg

Startplatzlotterie für die Teilnahme am PERSKINDOL SWISS EPIC nur noch heute offen!

PERSKINDOL SWISS EPIC, das neue und schweizweit einzigartige sechstägige Mountainbike-Etappenrennen, führt 2014 von Verbier über Leukerbad und Grächen bis nach Zermatt. Bei der Erstaustragung von PERSKINDOL SWISS EPIC vom 15. bis am 20. September 2014 werden rund 600 Profis und ambitionierte Freizeitathleten in Zweier-Teams am Start stehen. Mit 400 km Länge und 15’000 Höhenmetern ist die Strecke eine Herausforderung. Abfahrtsorientierte Biker wählen SWISS EPIC FLOW von 300 km Länge und 8’000 steigenden Höhenmetern mit Shuttle-Service. Die Vergabe der Startplätze erfolgt über eine Lotterie, welche nur noch heute offen ist.

weiterlesen

Enduro World Series #7 Finale Ligure // ITA

Anita ready to race // Photo: Balz Weber

Anita ready to race // Photo: Balz Weber

Mit dem letzten Lauf der Enduro World Series hat unsere 2013 Racesaison in Finale Ligure den krönenden Abschluss gefunden. Es gibt kaum einen würdigeren Saisonabschluss als das Rennen  in Finale Ligure, auf einer der besten Strecken der Saison zu fahren, grandiose Stimmung am Streckenrand  und obendrauf gute Rennresultate für beide Anita klassierte sich auf dem 9. und Caro auf dem 11. Rang. Im 2013 Enduro World Series Ranking verheissen diese Klassierungen nun einen super 8. Rang für Anita und trotz einigen technischen Ausfällen ein 13. Overallrang für Caro. 

weiterlesen

Trailparadies Colorado – Spotcheck Trestle Bikepark Winterpark

Trestle

Die Mountainbikesaison 2013 geht in der Schweiz langsam aber sicher dem Ende entgegen, vielleicht dauert es nur noch wenige Wochen bis zum ersten grossen Wintereinbruch. Für einige mag dies eine Motivation sein, endlich wieder die Ski aus dem Keller zu holen, andere können es kaum erwarten was für Bike Abenteur die nächste Bikesaison bringen wird. Für zweitere hier gibts hier einen Tip wo man seine Ferien im nächsten Jahr verbringen könnte. Im Herzen Amerikas befindet sich das Trailparadies Colorado im ersten Teil stellt Frontlinemagazine euch den Trestle Bikepark in Winterpark genauer vor.

weiterlesen

Geballte Girlpower! The Good, The Bad And The…

Zwischen den zwei Enduro World Series Rennen in Colorado und Whistler, haben sich die Twins Anita und Caro Gehrig zusammen mit der deutschen Endurofahrerin  Julia Hofmann und zwei Filmern auf in die Wälder von Whistler und Squamish BC gemacht um dieses Video zu drehen. Rausgekommen ist dieser reine Girls Edit mit einer coolen Story und viel Fahraction.

weiterlesen

Ischgl Overmountain Challenge

Racereport I

schgl Overmountain Challenge 14./15. September 2013

Vergangenes Wochenende stand die Ischgl Overmountain Challenge auf dem Plan. Denn Nobelskiort kannten wir bis dahin nur vom Winter und waren gespannt, was uns dort für Trails erwarten würden. Schon vor Anreise war klar, dass das Rennen aufgrund des Schneefalls gekürzt werden muss. So waren statt 6 Stages nur noch 4 im Rennen. Für einmal konnte wir uns in einem schönen 4* Hotel einquartieren, in unserem Bus wären die Temperaturen wahrscheinlich auch nicht auszuhalten gewesen.

weiterlesen

Gorilla eLearning Videodreh

Gorilla_Logo

Sicherlich hat der eine oder andere von euch schon mal von der „Schtifti“ gehört, diese Organisation widmet sich der Gesundheitsförderung für Kinder & Jugendliche. Mit dem Programm „Gorilla“ werden Schulen besucht und den Kindern wird spielerisch vermittelt wie man sich bewusst gesünder Ernährt und mehr Spass an Bewegung und Sport hat. Dafür hat Gorilla eigens eLearning Videoclips gedreht, wo man sich per Video die gängigsten Moves & Tricks der folgenden Sportarten anschauen kann und selber nachmachen kann. Bereits Verfügbar sind Freeski, Streetskate, Long-& Slalomboard, Brakedance, Footbag und Frisbee.

Gorilla Anita & Caro Gehrig

Und jetzt wird erst richtig Interessant ab nächstem Jahr kommt auch Mountainbiken dazu!

weiterlesen