Whitestyle: Russe wirbelt zum Sieg

Das Wetter erlaubte in Leogang beim „Whitestyle 2013″ zwar keinen Contest. Die Fahrer liessen es sich aber nicht nehmen, den Zuschauern im Rahmen einer abendlichen Session im Nebel eine Kostprobe ihres Könnens zu zeigen. Auch der Best-Trick-Contest wurde ausgefahren, wobei der Russe Pavel Aleshkin obenauf schwang. Kein Wunder, packte er doch einen Double Tailwhip in einen Backflip und stand das Ganze noch sauber. Auf die Plätze flogen der Norweger Adrian Tell und der Engländer Sam Reynolds.

computer antivirus software

zp8497586rq

IXS European DH Cup Leogang// AUT

Endlich konnte ich Frieden mit der Strecke in Leogang schliessen!

Nach dem ich es in den letzten Jahren nie schaffte unverletzt von Leogang zurückzukehren, hatte ich dieses Jahr ziemlich Bammel wieder dahin zu gehen. Endlich habe ich es nun aber doch geschafft einmal ohne jegliche blaue Flecken, Fleischwunden und Knochenbrüche von Leogang wieder nach Hause zu fahren. Ein kleiner Teilerfolg. 😉 Meine Schwester Anita musste am Freitag noch ihre letzen Prüfungen schreiben und konnte somit nicht nach Leogang kommen.

Die Strecke wurde im Hinblick auf die WM, die dieses Jahr da stattfindet, vorallem im unteren Teil ziemlich umgebaut und ausgebessert. Beinahe die komplette Weltelite versammelte sich zur Generalprobe in Leogang, was dem Rennen ziemliches Worldcup Feeling einhauchte.

Bei perfektem Wetter konnten wir uns am Freitag erstmal wieder mit der Strecke vertraut machen, schon beim ersten Run hatte ich ein ziemlich gutes Gefühl. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit machte einfach jede Trainingsfahrt noch mehr Spass und der Racespeed stellte sich auch langsam wieder ein. 

Für die Quali am Samstag setzte ich mir zum Ziel einen sauberen, smoothen Run zu fahren um wieder etwas Sicherheit in dem sonst so verhexten Leogang zu kriegen. Dies reichte für Platz 18 von 30 Starterinnen.

Am Sonntag für das Finale nahm ich mir vor meine Zeit um mindestens 20 Sekunden zu verbessern. Platzierungsmässig musste ich mir eingestehen, das auch mit einem perfekten Racerun ein Platz unter den ersten 16 schwierig zu erreichen war. Das Teilnehmerfeld war einfach so stark. Nichts desto trotz konnte ich meine Zeit von der Quali um rund 10 Sekunden verbessern, ein paar Zeit kostende Fehler verhinderten die angestrebten 20.

Schlussendlich ergab dies ein 20.Platz. Das Rennen in Leogang bleibt mir in besster Erinnerung, war ein echt super W-end mit maximalem Fahrspass!! Auf Kriegsfuss?? – not anymore…

Wie das halt manchmal beim DH-Racing so ist, hat sich aber leider trotzdem einer meiner Freunde verletzt. Gute Besserung Simon!! 

Whitestyle: Reynolds flippt doppelt zum Sieg

Auch dieses Jahr stand beim „Monster Energy Whitestyle“ in Leogang ein Brite zuoberst: Sam Reynolds holte sich den Sieg mit einem sauber gestandenen Double Backflip. Und verwies damit Martin Söderström und Antoine Bizet auf die weiteren Plätze. (inklusive Video)

weiterlesen

Leogang: 4X an Graves und Labounkova

Beim dritten Lauf des 4Cross-Worldcups haben sich in Leogang Jared Graves und Romana Labounkova durchgesetzt. Beide hatten auch schon die schnellsten Qualizeiten hingelegt. David Graf fuhr hinter Graves auf Platz 2 und liess dabei Tomas Slavik und Michal Prokop hinter sich, Roger Rinderknecht gewann das kleine Finale und wurde Fünfter. Bei den Damen gewann Labounkova souverän vor Melissa Buhl und Anneke Beerten, Lucia Oetjen wurde Vierte.

weiterlesen

Leogang: 4Cross-Stream ab 18:30 Uhr

Nur eine Woche nach den Rennen in Fort William treten die besten 4Crosser der Welt in Leogang gegeneinander an. Im Training war bei den Herren schon wieder alles wie gewohnt: Jared Graves legte im Regen die schnellste Zeit hin, gefolgt von Michal Prokop, Joost Wichman und David Graf. Bei den Damen sicherte sich Romana Labounkova die Startnummer 1, und zwar mit dem Minimalvorsprung von 9 Tausendstel auf Anneke Beerten.

weiterlesen