Megavalanche Alpe d’Huez – Lukas Anrig auf dem sensationellen vierten Platz

Alpe d`Huez Podium

Enduroüberflieger Jerôme Clementz gewinnt das Megavalanche in Alpe d'Huez vor Remy Absalon und Dan Atherton. Anne-Caroline Chausson unschlagbare Seriensiegerin bei den Frauen, Pauline Dieffenthaler wird zweite gefolgt von der schnellen Schweizerin Alba Wunderlin. 

Der beste Schweizer am diesjährigen Megavalanche hiess dieses Jahr ausnahmsweise nicht René Wildhaber. Dieser hat sich nämlich, nach seinen unzähligen Siegen am prestigeträchtigen Rennen, entschieden dort nicht mehr teilzunehmen. Dass die Schweiz aber trotzdem Wildhabers Absenz in den Spitzenränge mitmischen kann beweist Lukas Anrig vom Norco Enduro World Team eindrücklich. Sein Teamkollege Michael  beendet das Rennen auf dem elften Rang. Etwas weniger Rennglück hatte Ludo May, in der Quali hatte der Romand die zweitschnellste Zeit und rechnete sich Chancen auf das Podium aus. Ein Platten kurz nach dem Gletscher verhinderten dies jedoch.  

weiterlesen