25.05.2010 Winterberg IXS Dirtmasters

Winterberg war in diesem Jahr noch etwas härter was die Konkurrenz anging. Da es erstmals zum Euro 4x Cup gehört, waren so ziemlich alle am Start die sonst auch so dabei sind… fast zumindest.

Bei der ersten Abfahrt am Samstag Morgen, als ich noch auf cool machen wollte und mich für das Kaputzenjacken safety jacket entschied, legte es mich gleich mal so richtig hin. Nach einer kurzen Genesungsphase entschied ich mich dann mal für etwas mehr als nur Stoff zum Schutz…


Auf der Flucht von den Protektoren Prüfern…

Da die Quali und das Rennen erst am späteren Abend stattfanden, verging der Tag ziemlich entspannt. Bei der Quali lief’s mir ziemlich gut, der siebte Rang kam raus. Das für 22Uhr angesagte Rennen verspätete sich aufgrund der hohen Teilnehmer Massen nochmals um zwei Stunden. Dies war mal wieder ein richtiges night race! Die ersten zwei Runden überstand ich mehr oder weniger gut. Doch in der dritten wo es um den Einzug ins Halbfinale ging, stürzte ich im Gerangel auf der Startgeraden. Rang 13 Schlussendlich. Naja, Halbfinale wäre cool gewesen, aber eben…


Viertelfinale, bald knallt’s…

Am nächsten Tag fuhr ich mit den Weiss Brüdern und den Oetjen’s noch nach Willingen um mal die EM Strecke unter die Lupe zu nehmen. Sieht alles noch gleich aus wie damals am Weltcup. Sogar das Gate vom Weltcup lag noch da… aber seht selbst.


Willingen 4cross


Willingen 4cross

Es können keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden.