Bild-Gallerie: Opening Schiesskanal

André Maurer und Sami Martinoia haben bei der Eröffnung des Schiesskanals in Hinterkappelen bei Bern eine Menge Bilder gemacht – Frontline Magazine zeigt eine Auswahl der Fotos für alle, welche die Einweihung der jüngsten Trailnet-Anlage verpasst haben. Schliesslich wurde dem Publikum mit Pumptrack Race, Dirt Jam, Testrädern von Crashcycles und Scott sowie Ständen von Velo Bern und Dirt Foundation einiges geboten.

Dass Wetter machte bei der Eröffnung des Schiesskanals mit: Es war wolkenlos und heiss – und Schatten war begehrt auf dem Gelände.
Foto: André Maurer

Ein Blick auf das Random Gate, das beim Pumptrack Race als Start diente. Riders ready – watch the lights – düdüdüdüüüü.
Foto: André Maurer

Bis 15 Minuten vor dem Start konnte man sich noch fürs Pumptrack Race einschreiben – was viele spontan machten. So kam ein grosses Teilnehmerfeld zusammen.
Foto: André Maurer

Der Gastgeber auf schneller Runde: Manuel „Männie McManual“ Rauch unterwegs auf dem Pumptrack.
Foto: André Maurer

Die Helferinnen und Helfer an der Trailnet-Bar sorgten dafür, dass niemand beim Schiesskanal-Opening Hunger leiden oder dehydrieren musste.
Foto: André Maurer

Von der Rennstrecke auf den Pumptrack: André Graf sorgte für internationales Flair beim Opening des Schiesskanals.
Foto: Sami Martinoia

Ausnahmsweise mal vor der Kamera und nicht langsam unterwegs: Roger Grütter.
Foto: Sami Martinoia

Dank Ädu Kiener kam beim Pumptrack Race Profistimmung auf, denn gestartet wurde aus einem echten Random-Gate wie im Worldcup.
Foto: Sami Martinoia

Stylish unterwegs, aber nicht ganz so schnell wie die Racer-Fraktion: Simon Schwander.
Foto: Sami Martinoia

Mänu Rauch nutzte seine Streckenkenntnis im Schiesskanal zum Sieg im Pumptrack Race und dem Gewinn der „Best Line“-Wertung im Dirt Jam.
Foto: Sami Martinoia

Sidney Gerber sparte sich seine beiden Läufe im Pumptrack Race bis zuletzt auf, konnte aber gegen Mänus Fabelzeit nichts mehr ausrichten.
Foto: Sami Martinoia

Adrian Kiener komplettierte beim Pumptrack Race das rennerfahrene Podium in der Herren-Kategorie – und kümmerte sich nebenbei noch um Startgate und Zeitnahme.
Foto: Sami Martinoia

Nach dem Pumptrack Race wurde auch noch ein Dirt Jam ausgefahren – auch dafür finden sich im Schiesskanal die passenden Rampen.
Foto: André Maurer

Ob per No-Footer oder…
Foto: André Maurer

… mit nur einer Hand und einer Fuss am Bike…
Foto: André Maurer

… oder gleich ganz ohne Bremsen: Die Fahrer boten dem Publikum beim Dirt Jam eine Menge.
Foto: André Maurer

Die schnellsten drei der Kategorie Junioren (U15) auf dem Pumptrack: Marius Steiger (1.), Tim Stucki (2.) und Ken Liechti (3.). Schon zu Hause war zur Zeit der Siegerehrung Laurent Huor als Sieger bei den Kids.
Foto: André Maurer

Die Top3 des Pumptrack-Race bei den Herren, Manuel Rauch (1.), Adrian Kiener (2.) und Sidney Gerber (3.) – sowie Roger Grütter, der als Dreizehnter ebenfalls einen Sachpreis einheimste.
Foto: André Maurer

Last but not least die vier Fahrer, welche sich im Dirt Jam die Preise sicherten:
Highest Air für Joel Portenier, Best Line für Manuel Rauch, Best Rookie für Rafael Studer und Best Trick für Dani Feuchts Superman Backflip.
Foto: André Maurer

Eine Antwort zu Bild-Gallerie: Opening Schiesskanal

  1. Pingback: Adrian Kiener | Adrian Kiener's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.