Trailparadies Colorado – Spotcheck Trestle Bikepark Winterpark

Trestle

Die Mountainbikesaison 2013 geht in der Schweiz langsam aber sicher dem Ende entgegen, vielleicht dauert es nur noch wenige Wochen bis zum ersten grossen Wintereinbruch. Für einige mag dies eine Motivation sein, endlich wieder die Ski aus dem Keller zu holen, andere können es kaum erwarten was für Bike Abenteur die nächste Bikesaison bringen wird. Für zweitere hier gibts hier einen Tip wo man seine Ferien im nächsten Jahr verbringen könnte. Im Herzen Amerikas befindet sich das Trailparadies Colorado im ersten Teil stellt Frontlinemagazine euch den Trestle Bikepark in Winterpark genauer vor.

weiterlesen

Enduro World Series #4 Winterpark Colorado // USA

Am Freitag dem 19.Juli waren wir in  Denver gelandet, erst mal verbrachten wir einen Tag in Denver,etwas Shopping musste schon sein… 😉 Den Sonntag verbrachten wir damit, unsere Bikes zusammen zu bauen und etwas die Gegend mit dem Bike auszukunden. Mit dem Jetlag in den Knochen und der Höhe (2700m.ü.M) ging es am ersten Tag ganz schön streng bergaufwärts.

ews_winterPark_021

ews_winterPark_001

Wie schon die beiden EWS Runden zuvor, schlossen wir uns der Deutschen Reisegruppe an und bewohnten zusammen ein richtiges „Ami-Haus“; Hot Tub, riesen Betten, Kühlschrank mit Eismaschine und allgemein sehr grosszügig ausgestattet. Hier liess es sich aushalten!

ews_winterPark_004

ews_winterPark_006

Die Woche verging im Flug und schon stand auch schon der erste offizielle Trainingstag zum dreitägigen EWS Rennen am Donnerstag an. Pünktlich um 12 Uhr wurden die Stages für den folgenden Tag bekannt gegeben. Die erste Stage bestand schon aus dem Bikeparktrail den wir am meisten mochten; Trestle DH. Eine abwechslungsreiche Strecke mit vielen technischen Sektionen und einigen Sprüngen. Stage 2 bestand wiederum aus einem Bikeparktrail, nur war dieser viel länger, technisch weniger anspruchsvoll, jedoch mit vielen zum Teil recht grossen Sprüngen. Am Nachmittag kam eine mächtige Wolkenfront auf, die nicht viel Gutes brachte; Blitz, Donner, Hagel und viel Regen. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Spuk vorbei und die Strecken zeigten sich im nassem von ihrer Besten Seite.

ews_winterPark_007

ews_winterPark_009

ews_winterPark_015

Voll motiviert starteten wir am Freitag in die erste Stage, wir beide wussten, auf dieser Stage konnten wir so richtig schnell sein. Beiden gelang ein sauberer Lauf, Anita mit der fünft schnellsten Zeit und Caro mit der acht besten. So konnte es weitergehen! Stage 2 lief beiden wiederum recht gut und wir beendeten diese auf dem 7. (Anita) respektive 9. Rang. So befanden wir uns nach dem ersten Tag auf den sehr guten Zwischenrängen 6. (Anita) und 8. (Caro). Gleich anschliessend stand das Training für Stage 3a+b sowie 4 an. Wie praktisch jeden Tag um ca. 14.00 Uhr stand ein Gewitter an. So mussten wir uns während dem Training auf der Vier unterstellen und ausharren. Geschafft kämpften wir uns nochmals zum Start zur 3 hoch. Eine am Anfang sehr pedalierlastige Strecke auf einem schönen Singletrail stand bevor. Weiter ging es dann auf einem technisch anspruchsvollen Trail, der sehr spassig zu fahren war. Zum Teilstück 3b musste nochmals ein Uphill erkämpft werden. Die Stage bestand aus einem Bikeparktrail mit vielen Holzdoubles, Tables und einem Trettstück. Völlig geschafft vom Tag waren wir um halb 8 wieder zurück im Haus und hofften uns möglichst schnell wieder erholen zu können.

      ews_winterPark_019    

Dies gelang Anita sehr gut und sie startete gut in die physisch sehr anspruchsvolle Stage. Schon nach dem ersten Drittel machten sich aber technische Probleme breit, die das Ganze noch viel anstrengender machten. Auch Anita’s Bremsscheibe fiel dem einen Stein zum Opfer, der bestimmt jede zweite Bremsscheibe zerstörte. Trotzdem reichte es aber zum 8.Rang, jedoch waren viele Sekunden zur Konkurrenz flöten gegangen. Caro erwischte nicht den Besten Tag und klassierte sich unter ihren Erwartungen, die lange Tretpassage und ein Sturz forderten ihren Tribut.

 ews_winterPark_020

ews_winterPark_023

Die Stage von Tag drei gefiel uns super, wieder war ein grosser Teil auf den super schnellen Downhilltracks des Bikeparks. Anita griff nochmals voll an und wollte die knapp 20 Sekunden auf Platz 6 gutmachen. Dieser Plan ging leider um weniger als 3 Sekunden nicht auf, die fünft Beste Stagezeit war immerhin ein Trost.

Caro hatte eine gute letzte Stage und klassierte sich in den Top Ten. In der Endabrechnung fand sich Anita auf dem 7. Platz, der bisher besten Klassierung an der EWS und Caro auf dem guten 12. Rang.

ews_winterPark_024

Die Zeit in Winterpark war super und nun befinden wir uns auf einem Roadtrip in Kanada an der Sunshine Coast.

 „Living the dream, big time!!“

zp8497586rq